Hackerangriff: Ermittlungen laufen noch

  • schließen

Gießen(dpa). Die Justus-Liebig-Universität hat die Cyber-Attacke auf ihr IT-System zum großen Teil überwunden. Fast alle Bereiche haben wieder Internet. Das Rechenzentrum habe zudem den Besitzern der Netzlaufwerke den Zugriff auf Daten ermöglichen können.

Einzelne Server oder Geräte liefen aber noch nicht - zum Beispiel stationäre öffentliche Rechner in Bibliotheken. Stattdessen habe man sich wegen Corona auf die Bereitstellung digitaler Infrastrukturen konzentriert, die für das mobile Arbeiten benötigt würden. Im Dezember hatte es einen Angriff mit einer Schadsoftware auf die JLU gegeben. Aus Sicherheitsgründen wurden alle Server heruntergefahren. Die Uni war offline. Die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft dazu dauern noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare