Gudrun Schott 90 Jahre

  • schließen

Ihren 90. Geburtstag feierte am Freitag Gudrun Schott. Sie wurde in Stockheim in Oberhessen geboren. Nach der Schule arbeitete sie in verschiedenen Büros. 1951 kam sie nach Gießen, 1955 heiratete sie, der Ehemann verstarb leider schon 1985. 18 Jahre pausierte Gudrun Schott, um die beiden Kinder und den Haushalt zu versorgen. Dann stieg sie nochmals ins Berufsleben ein und arbeitete beim Unternehmen Hoch-Tief.

Ihren 90. Geburtstag feierte am Freitag Gudrun Schott. Sie wurde in Stockheim in Oberhessen geboren. Nach der Schule arbeitete sie in verschiedenen Büros. 1951 kam sie nach Gießen, 1955 heiratete sie, der Ehemann verstarb leider schon 1985. 18 Jahre pausierte Gudrun Schott, um die beiden Kinder und den Haushalt zu versorgen. Dann stieg sie nochmals ins Berufsleben ein und arbeitete beim Unternehmen Hoch-Tief.

Kürzlich erwarb sie zum 46. Mal das Sportabzeichen in Gold. Viele Jahre war sie sportlich aktiv beim MTV 1846, zählte davor zur Leichtathletikabteilung der TSG Wieseck. Ihre Fitness und das hohe Alter führt sie darauf zurück, dass die Bewegung immer eine Rolle spielte: Im Schrebergarten hinter dem Schlachthof, wo man sie heute noch findet und bei zahlreichen Sportveranstaltungen. Die körperlich und geistig rüstige Seniorin besuchte seit 1978 alle Turnfeste, war auch schon im Ausland zu sportlichen Wettbewerben. Der nächste Termin steht schon fest: In Bensheim beim Landesturnfest will sie dabei sein. Zur Familie zählen ein Sohn und eine Tochter sowie drei Enkel. Stadträtin Susanne Koltermann gratulierte für die Stadt. (Foto: rc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare