Wolfgang Hofmann outet sich als Horrorfan
+
Wolfgang Hofmann outet sich als Horrorfan

"Gruseliger" Podcast

  • Karola Schepp
    vonKarola Schepp
    schließen

Gießen(gl). Am Stadttheater bleiben nach dem Beschluss der Bundesregierung der Vorhang auch noch länger als bis Ende November unten und die Türen für Besucher geschlossen. Auf seiner Homepage und seinem Facebook-Auftritt versucht das Team des Stadttheaters nicht nur mit den sehenswerten Vlogs von Schauspieler Magnus Pflüger, der Goethes "Die Leiden des jungen Werther" an Orten in der Stadt rezitiert, ein Trostpflaster für Theaterfans zu bieten, sondern auch seit einigen Tagen mit einem Podcast.

Regisseur Wolfgang Hofmann, der zuletzt die musikalische Gruselkomödie "Die Schmachtigallen - Das Vermächtnis" inszenierte, outet sich darin als heimlicher Fan und Kenner der Horrorfilm-Branche. Das Gespräch mit ihm hatte Leena Schnack noch vor der Premiere geführt. Darin erzählt Hofmann über schaurig-schöne Elemente in Film und Theater, darüber wie es ist, in einem Spukhaus zu leben, und welche Horrorfilme man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Reinhören lohnt sich.

Den Original-Podcast kann man sich auf der Homepage des Stadttheaters anhören (stadttheater-giessen.de). Den entsprechenden Link findet man am besten über den Facebook-Auftritt des Stadttheaters oder auf der Homepage unter den Unterkategorien "Info" und "News". FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare