Gründungsgottesdienst

  • schließen

Gießen(pm). Am Wochenende startet der neue Förderverein "Freunde der Kirchenmusik St. Bonifatius Gießen" seine Arbeit mit einem Paukenschlag. In zwei Festgottesdiensten am heutigen Samstag, 25. Januar, um 18.30 Uhr und am Sonntag, 26. Januar, um 10 Uhr erklingt in St. Bonifatius Kirchenmusik der vergangenen vier Jahrhunderte, Kompositionen von Hans-Leo Hassler aus dem 17. Jahrhundert bis zu neusten Liedern, vom Kinderchor mit Band bis zum Erwachsenenchor mit Orchester.

Sechs bis 96 Jahre

Insgesamt wirken unter der Leitung von Regionalkantor Michael Gilles rund 70 Musikerinnen und Musiker im Alter von sechs bis 96 Jahren mit.

Der Verein, dessen Mitgliederwerbung am Wochenende beginnt, hat sich zur Aufgabe gemacht, die kirchenmusikalischen Aktivitäten in und um die Bonifatiuskirche finanziell zu unterstützen.

Besonders gefördert werden sollen die festlichen Gottesdienste zu den Hochfesten mit Chor, Solisten und Orchester, der Kinderchor "Bonissimo" mit den Aufführungen von Kindermusicals, die Chor- und Orgelkonzerte sowie die Ausbildung junger Kirchenmusiker, Organisten und Chorleiter.

Im Anschluss an die festlichen Gottesdienste gibt es bei Wein und Gebäck (samstags) und Kaffee und Kuchen (sonntags) Möglichkeit zum Gespräch.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.bonifatius-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare