+

Großer Andrang bei Feier an der Poart

  • schließen

Gießen (rc). Das Feiern rund um die "Poart", das Wiesecker Wahrzeichen, zieht immer wieder viele Besucher an. Vor drei Jahren ergriff nach einer Pause der Traditionsverein Wieseck die Initiative und organisierte eine solche Feier. Nun war es am Pfingstsonntag erneut soweit. Mit dem Gottesdienst in der Michaelskirche, den Pfarrerin Carolin gestaltete, begann das Poartfest. Die Straße neben dem Turm wurde zum Platz der Begegnung. Schnell zog der Duft von Sauerkraut und Rippchen und Bratwurst über das Gelände. Das Wetter spielte sehr zur Erleichterung aller mit. 50 Musiker vom Blasorchester Reiskirchen sorgten für beste Unterhaltung, beim "Deutschmeister-regimentsmarsch" kam Bewegung in die zahlreichen Zuschauer. Unter der Leitung von Christoph Aßmann präsentierten die Musiker Unterhaltungsmusik sowie Märsche und Polka und begeisterten die Gäste. Traditionsvereinsvorsitzender Micha Findling und seine 20 Mitstreiter freuten sich über den guten Besuch. Gegen Abend wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Für den Traditionsverein beginnen schon bald die Vorbereitungen für die Kirmes, die am ersten Augustwochenende auf dem Festplatz stattfindet. (Foto: rc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare