Bei vielen Verbindungen fällt der Bahnhof Gießen als Haltestelle aus.

Oberleitungsstörung

Bahn-Verkehr massiv gestört - Züge werden umgeleitet

Für viele Zug-Verbindungen fällt am Montag der Halt in Gießen und an anderen Bahnhöfen in Mittelhessen aus. 

  • Oberleitungsstörung bei Kassel
  • Viele Züge in Gießen und Marburg fallen aus
  • Störung bis in den Nachmittag

Update, 27.1.2020, 16.16 Uhr: Die Bahn gibt Entwarnung. Seit dem Nachmittag ist der Oberleitungsschaden zwischen Kassel und Marburg behoben. Die Züge sollten wieder nach Plan fahren. 

Erstmeldung, 27.1.2020, 11.34 Uhr: Eine Störung legt Teile des Bahn-Verkehrs in Mittelhessen lahm. Nach einem Oberleitungsschaden zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Treysa werden Züge umgeleitet. Dadurch entfallen Haltestellen unter anderem in Gießen, Marburg und Friedberg.

Zwischen den Haltestellen Kassel-Wilhelmshöhe und Borken pendeln nach Angaben des RMV ersatzweise Busse.

Gießen/Marburg: Dauer der Störung im Bahn-Verkehr unklar

Wie lange die Störung im Bahn-Verkehr andauert, das ist aktuell noch nicht abzusehen. Auch bei Zügen, die nicht direkt betroffen sind, kommt es zu Verspätungen und Teilausfällen.

Bereits am Freitag hatte eine Stellwerkstörung bei Gießen für massive Behinderungen gesorgt. Hier lag der Grund nicht in einem technischen Problem. Stattdessen hatte eine Krankmeldung den Betriebsablauf der Bahn durcheinandergewirbelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare