Gießener Jusos wählen neuen Vorstand

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Bei der Jahreshauptversammlung des Juso-Unterbezirks Gießen stand die Wahl des neuen Vorstands mit Mittelpunkt. Leonard Klee (21) wurde für eine dritte Amtszeit bestätigt. Liza Beci (22) und Nabor Keweloh (26) wurden neu in das dreiköpfige Sprecher-Team gewählt. Senta Berledt (22) bleibt Kassiererin. Stefanie Kraft wurde als stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Hessen und André Pires Alves als stellvertretender Vorsitzender der Jusos Hessen-Süd nominiert.

Die drei Sprecher wollen »mit Elan in das Superwahljahr 2021« starten Mit Felix Döring als Kandidaten für den Bundestag und Frank-Tilo Becher als Oberbürgermeisterkandidaten sehen die Jusos die SPD Gießen bestens aufgestellt. Das große Ziel sei es, politische Mehrheiten jenseits der Union möglich zu machen.

Neben Becher war auch Landrätin Anita Schneider zu Gast. Schwerpunkt des Gesprächs war die Bewältigung der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen. Corona verstärke soziale Ungleichheiten. Deshalb brauche es mehr denn je gerechte staatliche Bildungs-, Gesundheits- und soziale Sicherungssysteme. Zur Finanzierung dieser sei eine solidarische Umverteilung durch eine konsequente Steuerreform notwendig, so die Jusos. Diese unterstützen auch den vom Stadtparlament beschlossenen Antrag zur Umgestaltung des Anlagenringes.

Verabschiedet wurden Sebastian Engel und Stefanie Kraft, die nach einem bzw. zwei Jahren als Sprecher bzw. Sprecherin der Jusos nicht erneut angetreten sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare