_1LOKSTADT27-B_183056_4c
+
Augenschmaus: Nach langer Pause öffnet der Botanische Garten am 18. Juni seine Pforte.

Coronamonat Juni

Gießener Corona-Chronik: Sommer-Freiheit und Delta-Sorgen

  • Burkhard Möller
    VonBurkhard Möller
    schließen

Der Sommer beschert Freiheiten und Perspektiven. Im Unterschied zum Vorjahr wird jetzt aber keiner, der vor einer vierten Welle warnt, als Schwarzseher belächelt. Die Delta-Mutante bereitet Sorgen.

Dienstag, 1. Juni: Zu Monatsbeginn liegt die Inzidenz im Kreis bei 37,3, in der Stadt ist sie mit 53 deutlich höher. 183 aktive Fälle werden für Gießen verzeichnet.

Mittwoch, 2. Juni: Corona hat auch dem Gießener Verwaltungsgericht zusätzliche Verfahren beschert. Klagen gegen Einschränkungen von Grundrechten und der Berufsfreiheit oder Streitfälle, in denen es um Corona-Hilfen ging, mussten 2020 entschieden werden, oft im Eilverfahren innerhalb von Stunden.

Dienstag, 8. Juni: Die große Hitze ist erst einmal weg. trotzdem freuen sich Gießens Frühschwimmer über die Eröffnung der Freibäder. Um 7.30 Uhr ziehen bereits 25 Stammgäste ihre Bahnen. »Ich freue mich total«, sagt ein Badegast.

Donnerstag, 10. Juni : An der Kongresshalle ist endgültig Schluss. Der Landkreis schließt das Testcenter, das bereits in Verbindung mit Betrügereien gebracht wird. Grund für die Schließung sind Betriebsmängel, die bei einer Kontrolle festgestellt wurden. Samstag, 12. Juni: Der FC Gießen konnte eine ganze Saison spielen, beim letzten Heimspiel gegen Hessen Kassel sind 400 getestete, geimpfte und genesene Zuschauer da und sehen einen 3:1-Derbysieg.

Doppel-Interview mit Gerhard Merz und Gabi Keiner vom Kinderschutzbund in Gießen. »Die Pandemiepolitik ist von Leuten gemacht worden, die bestimmte soziale Lagen nicht im Blick hatten. So wie es immer und überall ist«, stellt Vorsitzender Merz fest.

Montag, 14. Juni: Zur Monatsmitte gehen die Infektionen weiter stark nach unten. Die Inzidenz im Kreis liegt bei 20.7 in der Stadt bei 36,7, fünf Kommunen haben eine Null-Inzidenz.

Mittwoch, 16. Juni: In vielen Hausarztpraxen ist der Teufel los, seit die Priorisierungen beim Impfen aufgehoben wurden. Die große Nachfrage und die Impfstoff-Knappheit führen zu Frust. »Es gibt einige, die sehr ungeduldig und fordernd sind, teils auch aggressiv«, sagt Arzt Andreas Bitterlich aus Lollar.

Donnerstag, 17. Juni: Auch sie dürfen wieder: Bei den Chören in Stadt und Kreis beginnen streng reglementierte Übungsstunden. So gilt drinnen »in Singrichtung« ein Sechs-Meter-Abstand zu anderen Personen. Aber es war auch nicht alles schlecht mit den Online-Proben: »Ich weiß jetzt besser, wie man mit dem Laptop umgeht«, bekennt ein Sänger der TeuTonia« Nordeck.

Freitag, 18. Juni: Für den Botanischen Garten und alle, die die grüne Oase im Stadtzentrum schätzen, endet eine lang Durststrecke. Nach mehr als einem Jahr öffnet die Unieinrichtung wieder ihre Pforte. So bekommen die Besucher auch das neue Gewächshaus-Ensemble endlich zu Gesicht.

Samstag, 19. Juni: Wer hätte das vor Wochen gedacht? Beim zweiten EM-Spiel der Deutschen gibt es bei hochsommerlichem Wetter in den Biergärten der Stadt zaghaftes Public-Viewing. »Die EM kommt genau zur richtigen Zeit«, sagt »Zwibbel«-Betreiber Marian Radovcic. Leider werden Jogis Jungs nicht mehr lange mitspielen.

Kontrastprogramm: In der Serie um das Fotoprojekt von Rossi Mechanezidis mit Angehörigen von Corona-Opfern erzählt Christel Brömer-Weber die Geschichte ihrer Mutter Magdalena, die mit 98 im Johannesstift im Dezember an Corona starb. »Ich habe schon so viel überlebt. Da werde ich Corona auch noch schaffen«, hatte sie noch gesagt, ehe sie an Covid erkrankte.

Mittwoch, 23. Juni: Das ging schnell: Die 1,4 Millionen Euro, die das Land Hessen der Stadt Gießen zum Infektionsschutz in Schulen und Kitas zur Verfügung gestellt hat, sind schon längst ausgegeben worden. Unter anderem 112 große mobile Raumlüfter stehen bereits in Klassen- und Schlafräumen, in denen Fensterlüftung nicht möglich ist.

Donnerstag, 24. Juni: Die Delta-Variante des Corona-Virus ist im Kreis Gießen angekommen. Bislang 25 Ansteckungen sind festgestellt worden; bei der überschaubaren Infektionslage stellt die Mutante schon ein Viertel aller aktiven Fälle.

Freitag, 25. Juni: Mit 500 Dosen des Impfstoffs Johnson&Johnson startet der Landkreis in Pohlheim die Aktion »Impfen im Quartier«. Am 9. und 16. Juli sind die Gießener West- und Nordstadt an der Reihe, am 8. und 16. Juli Lollar.

Samstag, 26. Juni: Endlich wieder Fußball - auch für den Nachwuchs. In fünf Altersklassen werden in Lich die Kreispokalsieger ermittelt. Auf den Mannschaftsfotos wird maskenlos gestrahlt und gejubelt.

Auch auf den Bühnen geht wieder was: Im Stadtpark Wieseckaue macht Joris bei der Pool-Concert-Tour vor einer begrenzten Anzahl von glücklichen und begeisterten Zuhörern. Im Laubacher Schlosspark startet am Sonntag die Konzertsaison mit einem Schlagerreigen. Das Stadttheater lädt zum Theater-Picknick in den benachbarten Park. Für die ganz großen Feste ist es aber noch zu früh: Das Gießener Stadtfest im August fällt zum zweiten Mal aus. Auch die Golden Oldies in Wettenberg müssen bis 2022 warten.

Dienstag, 29. Juni: Wie viel Corona-Nachholbedarf steckt in den wilden Partys im Gießener Stadtgebiet? Das ist eine der Fragen, die sich nach den Exzessen auf dem Univorplatz und auf den Lahnwiesen stellen. In der Nacht zum Sonntag eskaliert die Situation an der Lahn. Schlägereien unter Jugendlichen, Aggression gegenüber der Polizei, die Diensthunde einsetzt.

Mittwoch, 30. Juni: Die Folgen der Pandemie sind vielschichtig. Die Wohnbau hat 2020 rund zwei Millionen Euro für Reparaturen nicht ausgeben können, weil Handwerker und Mieterservice nicht in die Wohnungen durften. Im Amt für soziale Angelegenheiten wird über den drastischen Rückgang an Anträgen auf Wohnberechtigungsscheine gerätselt. Vermutung von Amtsleiterin Müller: »In der Corona-Pandemie werden Umzugspläne aufgeschoben.«

Die Inzidenz im Landkreis liegt Ende des Monats stabil unter zehn (7,4), auch in der Stadt Gießen gibt es nur noch 21 aktive Fälle (Inzidenz: 8,9).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare