In Gießen soll ein Mann bei einem Streit in einer Fußgängerzone ein Messer gezogen haben. (Symbolbild)
+
In Gießen soll ein Mann bei einem Streit in einer Fußgängerzone ein Messer gezogen haben. (Symbolbild)

Polizeibericht

Mann zieht bei Streit in Gießener Fußgängerzone Messer

Nach einer Auseinandersetzung mitten in Gießen hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Ein festgenommener Verdächtiger hatte zwei Messer bei sich.

Gießen – Die Polizei sucht zwei Unbekannte, die ein 24-Jähriger im April 2021 in der Gießener Fußgängerzone mit einem Messer bedroht haben soll. Ein Zeuge habe von einem Konflikt berichtet, der sich am Montag, 26. April, in der Straße „Neustadt“ abgespielt haben soll, teilte die Polizei mit. Gegen 10.10 Uhr gerieten dort den Angaben nach die beiden mutmaßlichen Opfer mit dem Tatverdächtigen und dessen 39 Jahre alter Freundin aneinander. Der Streit soll in eine „handfeste Auseinandersetzung“ gemündet sein, in deren Verlauf der 24-Jährige ein Messer gezogen und damit den Kontrahenten gedroht habe.

Gießen: Polizei bittet nach Streit um Mithilfe

Anschließend seien der Mann und seine Begleitung in Richtung der Schützenstraße geflüchtet, in deren Umfeld die Polizei den Tatverdächtigen schließlich stellte. Die Beamten fanden zwei Messer bei ihm, die sie sicherstellten. Zeugen des Vorfalls sind gebeten, sich bei der Polizei Gießen zu melden – insbesondere die beiden unbekannten Geschädigten. Hat jemand die Auseinandersetzung beobachtet? Kann jemand Angaben zur Identität der Beteiligten machen? Die Polizeistation Gießen-Nord nimmt unter 0641/7006-3755 Hinweise entgegen. Auch im Falle einer Messer-Attacke im Stadtbus ist Mithilfe der Öffentlichkeit gefragt. (pm/ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion