Ein Lkw ist auf der B429 bei Gießen verunglückt.
+
Ein Lkw ist auf der B429 bei Gießen verunglückt.

Ein Schwerverletzter

Gießen: Schwerer Unfall mit Lkw - Bergung dauert Stunden

Ein Lkw-Fahrer ist mit seinem Fahrzeug auf dem Gießener Ring verunglückt. Nach dem Unfall auf der B429 kommt es noch über Stunden zu Behinderungen. 

Gießen - Am frühen Montagmorgen kam es auf der B429 zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Olpe schwer verletzte. Die Zufahrt zur B429 bei Gießen-West in Richtung Wettenberg ist aufgrund der Bergungsarbeiten noch voll gesperrt.

Was war passiert? Gegen 3.35 Uhr am Montag krachte der in Richtung Wettenberg fahrende Brummi-Fahrer aus unbekannter Ursache mit seinem Gespann in die Mittelleitplanke. Anschließend geriet er nach rechts und überfuhr dann die Ausfahrt "Heuchelheim" sowie einen massiven Baum. Danach kam er immer noch nicht zum Stehen, sondern durchschlug mehrere Schutzplanken und donnerte durch Baum- und Strauchwerk. 

Unfall Gießen-West: Bergung auf B429 dauert wohl bis in späten Nachmittag

Nach etwa 50 Metern kam er dann an einem Erdwall zum Stillstand. Der 52-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer - aber nicht lebensgefährlich - und wurde eingeklemmt. Nach der ersten Versorgung durch Ersthelfer, Rettungskräfte sowie einen Notarzt kam der Verletzte in eine Klinik. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

Die aktuellen Aufräumarbeiten werden voraussichtlich noch den ganzen Tag andauern. Rundfunkwarnmeldungen informieren über die Absperrmaßnahmen. Der Gesamtschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3555.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare