bei_Quiz_Tuempel_Wieseck__4c_3
+
bei_Quiz_Tuempel_Wieseck__4c_3

Gießen-Quiz ruft zum »Fasten« auf

  • VonRedaktion
    schließen

EICHENDORFFRING (F)

LEIHGESTERNER WEG (S)

WILLY-BRANDT-SCHULE (N)

WIESECK (T)

1976 (A)

IN DER WIESECKAUE (E)

Gießen (seg). Es ist weder Ostern, noch Ramadan oder Jom Kippur - trotzdem wurde in der vergangenen Woche bei »Kennen Sie Gießen?« nach dem Lösungswort »Fasten« gesucht. Mit diesen sechs Buchstaben geht das traditionelle Sommer-Quiz dieser Zeitung 2021 zu Ende, und 136 Teilnehmer wollten noch einmal ihre Gießen-Kenntnisse auf den Prüfstand stellen.

Zum Abschluss erreichten die Redaktion 134 korrekte Lösungen und nur zwei falsche. Nicht richtig waren »Feste« und »Kittel«. Das erste Wort konnte schon nicht stimmen, weil es nur fünf statt sechs Buchstaben hat. Und das zweite Wort war die Lösung in der Vorwoche gewesen und hat die Redaktion wohl zu spät erreicht. Unter allen richtigen Antworten wurden wieder drei Gewinner ausgelost. Den ersten Preis und damit einen Restaurant-Gutschein über 50 Euro hat Michael Trendel aus Lollar gewonnen. Die beiden 20-Euro-Gutscheine gehen an Beatrix Seim aus Gießen und an Vera Bender aus Annerod.

Langjährige Leser werden die Antwort auf die erste Frage zu Beginn der letzten Quiz-Woche gewusst haben, denn über die grüne und exotische Oase im Eichendorffring (Buchstabe »F«) ist immer mal wieder berichtet worden. Bei der optischen Hilfestellung im Bildhintergrund handelte es sich um das Glockentürmchen der Andreasgemeinde.

Das Alte Schloss in Trümmern war am Dienstag in der historischen Aufgabe zu sehen. Das Foto stammte aus dem Jahr 1976 (Buchstabe »A«). Damals wurde das durch Bomben beschädigte Denkmal bis auf Turm und Tor abgerissen und anschließend wieder aufgebaut. Dabei wurde das Erscheinungsbild nach außen annähernd wiederhergestellt, das Innenleben jedoch völlig neu gestaltet. Ursprünglich erbaut wurde das Alte Schloss übrigens um das Jahr 1300 als zweite Wasserburg der Stadt.

Früher Bergschenke, heute Wohnheim

Im Leihgesterner Weg (Buchstabe »S«) befindet sich das am Mittwoch gesuchte Studentenwohnheim. Das unter Denkmalschutz stehende Haus wurde 1914 gebaut und beherbergte zunächst das Hotel-Restaurant »Zur Bergschenke«. Später war dort auch die Standortverwaltung der Bundeswehr untergebracht. 1992 wurde es zum Wohnheim umgebaut.

Die richtige Lösung am Donnerstag lautete Wieseck (Buchstabe »T«), auch wenn manch einer wohl nicht mehr vermutet, dass die Stelle, an der die »Adam« und »Eva« genannten Eichen stehen, tatsächlich noch auf Gießener Stadtgebiet liegt. Wer die L3457 von Lollar aus in Richtung Gießen befährt, der sieht kurz vor dem Abzweig zur Badenburg auf der stadtwärts rechts gelegenen Seite einen kleinen Abzweig in den Wald. Der Weg ist mit einer Schranke versehen, doch wer von dort aus wenige Hundert Meter geradeaus marschiert, sieht »Adam« und »Eva« direkt vor sich.

Der versteckte Teich, der vergangenen Freitag gesucht war, liegt in der Wieseckaue (Buchstabe »E«). Die genaue Lage: Biegt man von der Gießener Straße in die Eduard-David-Straße ein und fährt bei der letzten Kreuzung geradeaus weiter auf den Parkplatz, der zur Philipp-Scheidemann-Straße gehört, hat man den See fast direkt vor der Nase. Vorbei an ein paar wenigen Schrebergärten in Richtung der Wieseck, liegt er auf der linken Seite des Schotterwegs. Aber Vorsicht: Der gesuchte Teich ist leicht mit dem auffälligeren und größeren Teich zu verwechseln, der vor ihm liegt.

Die Schulfrage am Samstag dürfte für Gießen-Kenner keine allzu schwierige Hürde gewesen sein. Abgebildet war die weinrote Willy-Brandt-Berufsschule (Buchstabe »N«), die etwas außerhalb der Innenstadt in der Carl-Franz-Straße liegt. Die beiden genannten Alternativen (Max-Weber-Schule und Aliceschule) sind zwar auch berufliche Schulen, sehen aber von der Farbgebung her völlig anders aus.

***

Damit geht das Gießen-Quiz für dieses Jahr zu Ende, wir hoffen wie immer, es hat Ihnen viel Spaß bereitet!

FOTOS: MÖ, GAZ-ARCHIV,SI, GL, BEI, JRI

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare