In der Nähe des Einkaufszentrums „Neustädter Tor“ hat ein Autofahrer in Gießen mehrere Unfälle verursacht. Er war auf der Flucht vor der Polizei gewesen.
+
In der Nähe des Einkaufszentrums „Neustädter Tor“ hat ein Autofahrer in Gießen mehrere Unfälle verursacht. Er war auf der Flucht vor der Polizei gewesen.

Ermittlungen laufen

Polizei Gießen: Mann lässt nach Chaos-Flucht mit mehreren Unfällen Auto zurück

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Ein Autofahrer versucht in Gießen, der Polizei zu entkommen. Rund um das bekannte Einkaufszentrum „Neustädter Tor“ stiftet er dabei Chaos. Sein Fahrzeug gibt er schließlich auf.

  • In der Gießener Innenstadt hat ein Autofahrer mehrere Unfälle verursacht
  • Der Mann war auf der Flucht vor der Polizei Gießen, die ihn kontrollieren wollte.
  • Der Verkehrsrowdy entkam, musste aber seinen Wagen zurücklassen.

Gießen – Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Mann in Gießen mehrere Unfälle verursacht. Tatsächlich gelang es dem Unbekannten, von dem bislang nur eine Beschreibung vorliegt, zu entkommen. Allerdings musste er dazu sein Auto zurücklassen. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise zu der Chaos-Fahrt und dem Verantwortlichen.

Gießen: Flucht vor der Polizei endet beim „Pfarrgarten“

Der Mann und sein Beifahrer waren den Gießener Polizisten am Freitagabend (04.12.2020) gegen 20.20 Uhr bei einer Verkehrskontrolle im „Pfarrgarten“ ins Netz gegangen. Als die Beamten auf das Auto zuliefen, um dieses und die Insassen unter die Lupe zu nehmen, gab der Fahrer unvermittelt Gas und schoss auf die Sicherheitskräfte zu, die gezwungen waren, auszuweichen, wie die Polizei später berichtete.

Danach beschädigte der Flüchtige mit seinem Auto erst ein Feuerwehrfahrzeug, nur um wenige Minuten später an der Ausfahrt des Einkaufszentrums „Neustädter Tor“ offenbar einen anderen Pkw zu rammen. Der Verkehrsrowdy war laut Polizei Gießen wohl entgegengesetzt der Fahrtrichtung die Straße entlang gebraust. Auf seiner Flucht hinterließ er außerdem Schäden an der Außenwand des Parkhauses.

Gießen: Polizei sucht nach Chaos-Fahrt die Verantwortlichen

Vor einem Poller in der Nähe zum Pfarrgarten ließ der Unbekannte das Fahrzeug schließlich stehen und machte sich aus dem Staub. Weitere Ermittlungen der Gießener Polizei ergaben, dass das Kennzeichen gestohlen worden war und das Fahrzeug im Jahre 2017 stillgelegt wurde. Die Fahndung nach den beiden flüchtigen Männern läuft.

  • Der Fahrer soll Mitte 20 und etwa 1,75 Meter groß sein.
  • Laut Polizei hat er eine schmale, schlanke Figur und dunkelblonde, kurze Haare, oben etwas länger und gegelt.
  • Er soll eine dunkle Winterjacke, blaue Jeans und auffällige Schuhe mit Leopardenmuster getragen haben.
  • Der Beifahrer soll ein circa 35 Jahre alter Mann mit Vollbart, dunklen, vollen Haaren, rundem Gesicht und einer untersetzten Figur gewesen sein.

Die Polizei Gießen sucht nun nach Zeugen. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität der Gesuchten machen? Hinweise nimmt die Polizei unter 0641/7006-3755 entgegen. (ag/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare