Am Wochenende blieb es auf dem Gießener Uni-Vorplatz ruhig. Dagegen wurde am Lahnufer gefeiert. (Symbolbild)
+
Am Wochenende blieb es auf dem Gießener Uni-Vorplatz ruhig. Dagegen wurde am Lahnufer gefeiert. (Symbolbild)

Wochenend-Bilanz

Nach Eskalation am Uni-Vorplatz: Party-Szene in Gießen zieht weiter

  • Florian Dörr
    VonFlorian Dörr
    schließen

Eine spontane Party mit bis zu 1000 Leuten sorgte am vergangenen Wochenende in Gießen für Schlagzeilen. Nun zog die Szene offenbar weiter.

Gießen - Die Feiern und Treffen bei sommerlichen Temperaturen im Stadtgebiet von Gießen sind bis Sonntagmorgen (20.06.2021) durchweg friedlich verlaufen, bilanziert die Polizei Mittelhessen. Die gemeinsame Strategie von Polizei, Stadt und der Universität habe Wirkung gezeigt.

Zur Erinnerung: An den zurückliegenden Wochenenden hatten zum Teil hunderte Menschen völlig sorglos und ohne Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln am Uni-Vorplatz in Gießen gefeiert. Durch eine starke Polizeipräsenz in den Nächten von Freitag bis Sonntag am Uni-Vorplatz kam es nun laut Polizei zu „keinen größeren Gruppenansammlungen und besonderen Vorkommnissen“.

Gießen: Uni-Vorplatz bleibt ruhig, Party an anderem Ort

Allerdings: An den Lahnwiesen hielten sich in der Spitze mehrere Hundert Menschen auf. Anwohner beschwerten sich hier „vereinzelt“, wie es bei der Polizei Mittelhessen heißt, über ruhestörenden Lärm, der „umgehend von den Einsatzkräften eingedämmt“ wurde. Nach Einbruch der Dunkelheit leuchteten die Ordnungshüter den Bereich teilweise aus. Die Polizei bilanziert zur Party am Lahnufer in Gießen: „Im Großen und Ganzen verhielten sich die Besucher dort regelkonform und zeigten sich einsichtig, wenn die Einsatzkräfte sie auf Fehlverhalten ansprachen.“

Die Ordnungskräfte appellieren weiterhin in den kommenden Wochen mit Vernunft und Einsicht zu agieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare