Weißer Ring

Gießen: Bedarf an Opferberatung steigt – Sexueller Missbrauch und häusliche Gewalt Hauptursachen

  • vonSebastian Schmidt
    schließen

Der Weiße Ring hilft Menschen, die Opfer einer Straftat geworden sind. Wie die Gießener Opferhilfeorganisation berichtet, scheinen sexueller Missbrauch und häusliche Gewalt zuzunehmen.

Wer Opfer einer Straftat wird, braucht danach oft Hilfe: menschliche, psychologische oder auch finanzielle. Eine Anlaufstelle ist der Weiße Ring. Die Opferhilfeorganisation unterstützt entweder selbst oder vermittelt die Hilfesuchenden an passende Experten weiter. Der Weiße Ring in Gießen betreute im letzten Jahr 140 Opfer von Straftaten, sagt Karin Skib, die Leiterin der Gießener Außenstelle. Das seien rund 30 Menschen mehr, als in den vorangegangenen Jahren. Und das obwohl durch Corona die persönlichen Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter mit den Opfern stark eingeschränkt werden mussten.

Was genau macht der Weiße Ring eigentlich? Skib nennt ein Beispiel. Eine alte Dame hat gerade ihr letztes Geld für den Rest des Monats am Bankautomaten abgehoben. Dann: Ein kurzer Rempler und ein Räuber läuft mit dem Geldbeutel der Dame davon. Wovon soll die Rentnerin jetzt die nächste Woche leben? »Da haben wir geholfen«, sagt Skib.

Opferberatung Gießen: Weißer Ring arbeitet regelmäßig mit Frauenhäusern zusammen

Wer Opfer einer Straftat wurde, könne sich beim Weißen Ring melden und auch um finanzielle Hilfe bitten. Die Mitarbeiter können schnell und unbürokratisch Soforthilfen bis zu 300 Euro auszahlen. Skib sagt: »Damit die Menschen sich das Nötigste kaufen können.« Wer weitergehende Unterstützung brauche, könne einen Antrag auf Opferhilfe stellen. Ein Fall für die Opferhilfe sei etwa eine Frau gewesen, die aus dem Frauenhaus in eine eigene Wohnung ziehen wollte. »Sie brauchte ja Möbel, eine ganze Wohnungseinrichtung.« Insgesamt habe der Weiße Ring Gießen im letzten Jahr Opfer mit 9000 Euro unterstützt.

Mit Frauen aus den Frauenhäusern arbeite der Weiße Ring dabei regelmäßig zusammen. 2020 sei die Zahl der weiblichen Opfer, die sich bei ihnen gemeldet hätten, aber besonders groß gewesen, sagt Skib. Von den 140 Personen, die die Ehrenämtler betreuten, waren 33 Opfer sexuellen Missbrauchs und 29 Opfer häuslicher Gewalt gewesen. Das sei ein Anstieg von zehn beziehungsweise 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Skib sagt: »Sexuelle Gewalt ist immer unter den drei häufigsten Straftaten, deren Opfer sich bei uns melden.«

Wenn jemand psychologische Hilfe brauche, könne Skib die Person zum Beispiel an die Trauma-Ambulanz des Uniklinikums oder die Gießener Hilfe vermitteln. »Dort sind Therapeuten, die helfen können.« Der Weiße Ring helfe selbst aber nicht nur finanziell, sondern auch menschlich. »Wir unterhalten uns mit den Menschen, hören uns ihre Probleme an, begleiten sie vor Gericht oder helfen bei Behördengängen.«

Weißer Ring: Außenstelle in Gießen verzeichnet gestiegene Nachfrage nach Opferberatung

Normalerweise treffen sich die Mitarbeiter immer mit den Opfern in ihrem Zuhause. Wenn das nicht gehe, weil die Frau zum Beispiel nicht mehr nach Hause zu ihrem Ehemann kann, dann an einem sicheren Ort. »Die ausgiebigen persönlichen Treffen können wegen Corona aber nicht mehr stattfinden.« Deswegen beraten die Mitarbeiter jetzt hauptsächlich in Telefongesprächen, per E-Mail oder sogar per Post. 82 der 140 Hilfesuchenden haben die Mitarbeiter im letzten Jahr so erreicht.

Die meisten Menschen, die sich beim Weißen Ring melden, wurden von anderen Organisationen dorthin vermittelt. »Frauenhäuser, Polizei, Gießener Hilfe oder Wildwasser«, zählt Skib auf. Der Weiße Ring helfe finanziell nur dort, wo es keine Behörde gebe, die die Kosten übernehmen muss. »Wir wollen den Staat nicht aus der Verantwortung nehmen.«

Trotz Corona und den gestiegenen Anfragen konnte der Weiße Ring Gießen sein Angebot im letzten Jahr ausbauen. »Wir vermitteln und finanzieren jetzt auch Gebärdendolmetscher«, sagt Skib. Da gebe es nämlich ein Versorgungsproblem für Schwerhörige und Gehörlose, die Opfer von Straftaten wurden.

Wer den Weißen Ring bei seiner Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Vereinskonto mit dem Betreff »Bestimmt für Außenstelle Gießen« überweisen, IBAN DE26 5507 0040 0034 3434 00, oder auch Mitglied werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare