+
Im Neustädter Tor in Gießen öffnen fast alle Geschäfte und gastronomischen Angebote wieder. 

Galerie Neustädter Tor

Gießen: Neustädter Tor mit Anpassungen nach Corona-Pause

  • schließen

Über Wochen waren teile Teile der Galerie Neustädter Tor in Gießen aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Nun stehen Veränderungen an. 

Gießen (pm). Ab Montag, 4. Mai, sind auch in der Galerie Neustädter Tor wieder "so gut wie alle Geschäfte und gastronomischen Angebote" wieder geöffnet. Das teilt Center-Managerin Fabiola Peiniger in einer Pressemitteilung mit. 

Auch große Läden wie H&M, Media Markt oder Penny würden öffnen, wenngleich auf reduzierter Fläche. 

Für höchste Hygienestandards und "Safe Shopping" seien Desinfektionsspender an allen Eingängen installiert, zahlreiche Hinweisschilder angebracht und zusätzliches Servicepersonal engagiert worden. Alle Türklinken, Handläufe der Rolltreppen und Aufzüge würden regelmäßig desinfiziert. Zudem seien die Sanitärräume wieder zugänglich. 

Gießen: Aufbruchsignal im Neustädter Tor

"Wir alle in der Galerie freuen uns, ab Montag wieder öffnen zu können, wenn auch etwas eingeschränkt. Nach vielen Wochen großer Unsicherheit und Isolation ist dies ein Aufbruchsignal und ein Schritt in Richtung Normalität", sagt Peiniger. 

Neben Woolworth, H&M und Media Markt sind unter anderem Müller, Tegut, Penny, Kult, Tally Weijl, Vero Moda, Jack & Jones, Bastler Zentrale, Apollo Optik, Reno, Shoes & More sowie zahlreiche gastronomische Angebote Mieter der 32000 m² großen Fläche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare