1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Mobile Bühne für die Innenstadt von Gießen

Erstellt:

Von: Marc Schäfer

Kommentare

Zu sehen ist der gut mit Menschen gefüllt Kirchenplatz in Gießen.
Auf dem Kirchenplatz wird die neue »Stadt Raum Bühne« am Freitagabend (13. Mai) ihren ersten Auftritt haben. © Oliver Schepp

In Gießen soll eine neue Bühne der Innenstadt jetzt mehr Leben einhauchen. Was geplant ist.

Gießen - Mit einer neuen mobilen Bühne will die Stadt ab sofort kulturelle Angebote in die City bringen und damit die Attraktivität der Innenstadt erhöhen. Los geht es damit am Freitagabend (13. Mai) auf dem Kirchenplatz und am Sonntag (15. Mai) beim Stadtradeln Gießen. Ein weitergehendes Konzept für diese gut gemeinte und durch Fördergeld ermöglichte Kooperation von Kulturamt und Wirtschaftsförderung gibt es allerdings noch nicht.

Am Freitagabend um 18 Uhr erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch vieler heimischer Kulturinteressierter. Dank einer neuen mobilen und mit allerhand Licht- und Tontechnik ausgestatteten Bühne gibt es in Gießen ab sofort die Möglichkeit, Kunst und Kultur an verschiedenen innerstädtischen Standorten zu präsentieren. »Es ist mir ein großes Anliegen, Kunst und Kultur in den öffentlichen Raum zu bringen«, sagte Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher am Mittwoch bei der Vorstellung der »Stadt Raum Bühne«. Sie sei eine Chance für Bürgerinnen und Bürger, Kultur ganz nah zu erfahren, die Innenstadt erstrahlen zu lassen, Menschen anzulocken und die durch Corona gebeutelte Kulturszene durch neue Auftrittsmöglichkeiten zu unterstützen.

Mobile Bühne in Gießen: So entstand das Projekt

Die mobile Bühne ist ein umgebauter Anhänger, der bis vor Kurzem noch im Ich.Morgen-Projekt als »Bib-Satellit« als Außenstelle der Stadtbibliothek in Gießen unterwegs war. »Die Nachnutzung des Anhängers war eine Auflage des damaligen Förderprogramms«, sagt Stefan Neubacher, Leiter des städtischen Kulturamts. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt sei man auf die Idee gekommen, den Anhänger umzufunktionieren und als Bühne zu nutzen. 30 000 Euro hat sich die Stadt den Umbau kosten lassen. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm »Zukunft Innenstadt«, aus dem Gießen insgesamt 250 000 Euro zur Verfügung stehen. Aus diesem Topf soll auch ein externer Dienstleister bezahlt werden, der sich um Transport und Aufbau sowie um die technische Einweisung der Nutzer kümmert.

Freie Fahrt auf zwei Rädern auf dem Anlagenring gibt es am 14. Mai beim Start des Stadt-Radelns.
Die mobile Bühne in Gießen soll auch beim Stadtradeln 2022 eingesetzt werden. © Oliver Schepp

Zum ersten Mal tritt die mobile Bühne am Freitag (13. Mai) von 18 bis 21 Uhr auf dem Kirchenplatz in Erscheinung. »Die Uhrzeit lädt dazu ein, zum Shoppen nach Gießen zu kommen und danach noch eine Weile zu bleiben«, sagte Stadtsprecherin Claudia Boje. Nach der Eröffnung durch OB Becher werden heute zunächst Musiker aus der Ukraine ein buntes Programm präsentieren. Im Anschluss treten Nidia Ortiz (Latin Jazz und Soul) und Singer-Songwriterin Kim Hammann auf.

Am Sonntag steht die Bühne dann bei der Auftaktveranstaltung des Stadtradelns tagsüber auf dem Brandplatz. »Das ist schon ein Kaleidoskop dessen, was zukünftig möglich ist«, betonte Becher. »Musik in allen Facetten, Spaß, Spiel und Sport für Kinder, Zauberei und Theater, aber auch ruhigere Formate wie Lesungen« könnten auf der Bühne über selbige gehen. Als Standorte kämen öffentliche innerstädtische Räume und Plätze infrage. »Wir können alle Quartiere anfahren, auch Orte, die sonst durch das Raster fallen. An den unterschiedlichen Plätzen kann es dann jeweils passende Angebote geben«, sagte Becher.

Gießen: Bisher kaum weitere Veranstaltungen mit der mobilen Bühne geplant

Neben dem Auftaktwochenende steht bislang nur fest im Terminkalender, dass die »Stadt Raum Bühne« viermal genutzt werden soll, um den Musikalischen Sommer vom Schiffenberg in die Stadt zu bringen. An diesen Tagen wird sie am »Schwanenteich-Balkon« vor der THM aufgebaut. Für weitere Gelegenheiten gibt es derzeit weder Ideen noch ein Konzept. »Wir verstehen uns nicht als Veranstalter, weitere Veranstaltungen sind daher von uns nicht angedacht«, sagte Neubacher.

Wie kann man die mobile Bühne in Gießen buchen?

Interessierte, die die Bühne bespielen wollen, können sich per E-Mail an kulturamt@giessen.de wenden.

Wichtig ist, dass die Bühne kulturell und am Gemeinwohl orientiert genutzt werden muss.

Man verstehe die Bühne als Pop-up-Bühne, die »guerillamäßig« und »spontan« auftauche, ergänzte Petra Stuhlmann, die stellvertretende Leiterin der Wirtschaftsförderung, und erteilte damit indirekt einer musikalischen Konzertreihe, wie es sie zuletzt beispielsweise immer donnerstags in der Nachbarstadt Wetzlar am Dom gab, eine Absage.

Gemietet werden kann der Hänger von jedermann, solange der Zweck »kulturell« und »am Gemeinwohl orientiert« ist. Die Veranstaltung muss zudem in der Innenstadt stattfinden. Als Mietpreis stehen zwischen 50 und 150 Euro im Raum, je nachdem ob die Veranstaltung kostenlos angeboten wird. Eine Gage für die mietenden Künstler, die die Zuhörer in der City unterhalten, sei nicht vorgesehen. (Marc Schäfer)

Idee aus Gießen: Stadt entwickelt 2020 eine Karte für Abkühlung bei heißen Sommern

Auch interessant

Kommentare