Die Speisekarten stecken in einem "Speisekoffer".
+
Die Speisekarten stecken in einem »Speisekoffer«.

Gastronomie

Gießen: Neues Lokal „Speisewerk“ eröffnet am Marktplatz

  • vonSebastian Schmidt
    schließen

»Internationale Küche aus der Region« will das neue Lokal in der Gießener Innenstadt bieten. Im Erdgeschoss befindet sich ein Café, darüber gibt es ein Restaurant und eine Cocktail-Bar.

  • Neue Gastronomie am Marktplatz Gießen eröffnet.
  • „Speisewerk“ will sowohl Café als auch Restaurant und Cocktail-Bar bieten.
  • Eigentlich war Eröffnung in Gießen schon vor Weihnachten geplant.

Gießen – Das Motto des „Speisewerk“ ist klar: „Jeder soll uns mit einem Lächeln im Gesicht wieder verlassen“, sagt Robin Winter, Geschäftsführer der neuen Gastronomie am Gießener Marktplatz. Sie vereint drei Konzepte auf zwei Stockwerken. Im Erdgeschoss ist es ein Café. »Ab 7 Uhr morgens gibt es Brötchen, Croissants, frisch gepressten Orangensaft und erstklassigen Kaffee«, wirbt Winter. Eine Etage darüber können sich Gäste ab 9 Uhr an ein Frühstücksbuffet setzen. Und ab 17 Uhr verwandelt sich das »Speisewerk« in eine Cocktail-Bar und ein Restaurant. Die Eröffnung ist für Freitag ab 10 Uhr geplant.

Das Konzept des Restaurants lautet: Internationale Speisen, aber regional einkaufen. »Spanische Aioli, italienische Pizza, deutsches Schnitzel und Burger«, zählt Winter ein paar der Gerichte des Restaurants auf. »Jeder soll hier etwas finden, was ihn glücklich macht«, sagt er. Deswegen bieten sie auch veganes und glutenfreies Essen an.

Neues Restaurant in Gießen: Den Köchen im „Speisewerk“ in die Töpfe schauen

Eine Besonderheit des Restaurants ist, dass man den Köchen in die Töpfe schauen kann. Ein großes Glasfenster trennt Bar und Restaurant von der Küche. »Jeder soll sehen, dass keine Fertigpackungen benutzt werden«, sagt Winter. Das »Speisewerk« will ausschließlich frische Zutaten benutzen und die lokal einkaufen.

Die Verbundenheit zur Region sieht man auch an der Dekoration. An den Backsteinwänden hängen alte Schwarzweiß-Bilder von Gießen.

Restaurant eröffnet in Gießen: Bauarbeiten verzögern Start

Im Restaurant stehen kleine Holztische und über der Wand verlaufen messingfarbene Rohre. Ausgefallen sind die Behälter für die Speisekarten. Die werden in kleinen »Speisekoffern« übergeben. Alte Schwarzweißfotografien vom Marktplatz sind an den Seiten der Koffer angebracht.

Eigentlich sollte das »Speisewerk« schon letztes Weihnachten öffnen. Aber die Bauarbeiten haben sich hinaus gezögert. Corona kam noch obendrauf. Winter sagt: »Wir sind dem Hauseigentümer Andreas Rühl sehr dankbar. Er hatte viel Geduld mit uns.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare