Das Coronavirus bestimmt das Leben aller Menschen im Kreis und in der Stadt Gießen. Eine Maske liegt vor dem Rathaus in Gießen.
+
Das Coronavirus bestimmt das Leben aller Menschen im Kreis und in der Stadt Gießen. Eine Maske liegt vor dem Rathaus in Gießen.

Corona-Regeln

Landkreis Gießen: Diese zusätzlichen Corona-Regeln sollte man auf dem Schirm haben

Alle Autoren
    schließen
  • Lukas Rogalla
    Lukas Rogalla
  • Alexander Gottschalk
    Alexander Gottschalk
  • Florian Dörr
    Florian Dörr

In Hessen gelten umfangreiche Corona-Schutzmaßnahmen. Der Landkreis Gießen hat ein ergänzendes Regel-Paket zu Schulen und Maskenpflicht geschnürt. Der Überblick.

  • In ganz Deutschland gelten im Kampf gegen das Coronavirus strenge Schutzmaßnahmen.
  • Auch das Land Hessen hat einen umfangreichen Katalog an Corona-Regeln erlassen.
  • Der Landkreis Gießen ergänzt die Vorgaben mit eigenen Einschränkungen – hauptsächlich zur Maskenpflicht.

Update vom Mittwoch, 11.11.2020, 10.04 Uhr: Das Land Hessen hat erste kleinere Lockerungen der Corona-Regeln im Hobby- und Freizeitbereich der Stadt Gießen möglich gemacht. Öffentliche Sportanlagen im Freien dürfen wieder öffnen. Dazu zählen etwa Tennis-, Skate- und Bolzplätze sowie Basketballanlagen. Sport machen darf man dort aber nur allein, zu zweit oder mit Personen eines anderen Hausstandes. Musikschulen dürfen außerdem den Einzelunterricht aufnehmen, wenn sie ein Hygiene-Konzept vorlegen. Über Gruppenunterricht entscheidet das Gesundheitsamt im Einzelfall.

Update vom Freitag, 30.10.2020, 18.45 Uhr: Der Landkreis Gießen hat eine neue Allgemeinverfügung beschlossen, die die Corona-Regeln im Land Hessen ergänzt und am Montag, 2. November in Kraft tritt. Die Maskenpflicht wird demnach erheblich ausgeweitet. Zudem gibt es Bestimmungen für den Schulsport.

Die Beschlüsse hinsichtlich der Maskenpflicht im Landkreis Gießen im Überblick:

  • Maskenpflicht in Fußgängerzonen während der Ladenöffnungszeiten von 9 Uhr bis 20 Uhr
  • Maskenpflicht auf Parkplätzen von Einkaufsstätten und in Warteschlangen
  • Maskenpflicht an Bushaltestellen und in Wartebereichen des ÖPNV
  • Maskenpflicht bei Besuchen in der öffentlichen Verwaltung
  • Maskenpflicht bei öffentlichen Veranstaltungen und religiösen Zusammenkünften, auch am Sitzplatz
  • Maskenpflicht in Hotels und ähnlichen Einrichtungen außerhalb des eigenen Sitzplatzes oder Zimmers
  • Maskenpflicht bei Sitzungen von kommunalen Gremien mit mehr als fünf Personen im geschlossenen Raum
  • Maskenpflicht für Patienten während des Transports zu und innerhalb von Einrichtungen des Gesundheitswesens

An Schulen gilt gemäß der ergänzenden Corona-Regeln im Kreis Gießen:

  • Maskenpflicht in der Schule auch ab der ersten Klasse, sofern der Unterricht nicht im Klassenverband, sondern übergreifend stattfindet.
  • Schulsport sollte nur noch im Freien, im Klassen- oder Kursverband und kontaktlos ausgeübt werden.
  • Präsenzunterricht ab der siebten Klasse darf nur stattfinden, wenn ein Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann.
  • Schüler und Lehrer dürfen das Schulgelände bei Symptomen wie Fieber oder dem Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns nicht betreten. Sie müssen sich unverzüglich beim Hausarzt oder Gesundheitsamt melden.

Die Corona-Regeln im Kreis Gießen sind mit einem Höchststand der Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie begründet. Die hohen Zahlen seien vor allem auf private Kontakte zurückzuführen. Jede Person mit einem positiven Corona-Testergebnis muss umgehend in Quarantäne. Auch alle Mitglieder des Haushalts müssen sich isolieren. Dr. Anja Hauri von Gesundheitsamt fügt hinzu: „Wir appellieren, dass positiv Getestete bereits vor einer Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt prüfen, mit wem sie außerhalb des eigenen Hausstandes in der Vergangenheit engen Kontakt hatten und diese Personen direkt informieren, damit sie über ihr erhöhtes Infektionsrisiko Bescheid wissen und sich ebenfalls zu Hause isolieren können.“

Die Corona-Fallzahlen im Kreis Gießen sind stark gestiegen.

Corona: Regeln in Gießen sollen teils härter werden als Bundes-Einschränkungen

Update vom Donnerstag, 29.10.2020, 6.40 Uhr: Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen sieht der Landkreis Gießen weitere Schritte zur Eindämmung der Pandemie vor. Welche Regeln und Einschränkungen in einer neuen Allgemeinverfügung kommen dürften, das haben die Verantwortlichen bereits vor einigen Tagen kommuniziert. Doch aber fehlt das offizielle Dokument und ein Startdatum.

Sollten aber die bisher veröffentlichten Inhalte (siehe unten) Bestand behalten, werden die Corona-Einschränkungen im Kreis Gießen in manchen Bereichen über jene hinausgehen, auf die sich Bund und Länderchefs am Mittwoch geeinigt haben. So sollen im Landkreis Gießen etwa nur Treffen zwischen 5 Personen zweier Hausstände erlaubt sein. Nach Plänen aus Berlin dürfen es 10 sein.

Auch die Maskenpflicht ist in den lokal erwarteten Regeln des Landkreises Gießen, mit denen die Corona-Pandemie eingedämmt werden soll, offenbar strikter als in den Maßgaben von Bund und Ländern. Demnach heißt es beim Landkreis Gießen mit Blick auf die auszuarbeitende Allgemeinverfügung:

  • Die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen an belebten Plätzen und öffentlichen Stätten.
  • Die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen an Schulen auch während des Unterrichts.

Ab wann die Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen gelten soll, das ist weiterhin unklar. Der Entwurf wurde bereits am 26.10.2020 veröffentlicht.

Corona-Regeln im Kreis Gießen: Was jetzt schon gilt und was zusätzlich geplant ist

Update vom Mittwoch, 28.10.2020, 10.51 Uhr: Inzwischen ist klar, dass den Kreis Gießen neue Corona-Schutzmaßnahmen erwarten – und grob auch welche. Nur eines fehlt noch: Der genaue Zeitpunkt, ab dem die Allgemeinverfügung gelten soll. Sie wird für die kommenden Tage erwartet. Noch ist das „alte“ Regelwerk vom Samstag (24.10.2020) gültig (siehe unten). Diese Punkte sind zusätzlich in Planung:

  • Begrenzung privater Feiern und Treffen auf maximal fünf Personen oder zwei Hausstände.
  • Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen an Schulen auch während des Unterrichts.
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Schularbeitsplätzen in Klassenräumen von Schulen in Kommunen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100.
  • Schul- und Vereinssport, der in Gruppen stattfindet, ist nur noch im Freien und gegebenenfalls unter Auflagen möglich. Dies gilt in Gemeinden mit einer Sieben-Tage-Inzidenz ab 100.
  • Wettkampfveranstaltungen sind ab einer Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises über 100 nicht mehr zulässig..

Kreis Gießen: Aktuelle Corona-Regeln im Überblick – Beratungen über Verschärfungen starten

Update vom Montag, 26.10.2020, 12.20 Uhr: Müssen sich die Menschen im Kreis Gießen erneut auf erweiterte Corona-Schutzmaßnahmen einstellen? Dass der Landkreis jüngst die finale Warnstufe erreicht hat (aktuelle Inzidenz 104,2), zwingt die Verwaltung dazu, zu reagieren. Aktuell berät der Kreis Gießen mit dem Hessischen Sozialministerium über die nächsten Schritte. Am Samstag (24.10.2020) und am heutigen Montag (26.10.2020) saß man zusammen, wie eine Sprecherin bestätigte. Details konnte sie zunächst aber nicht nennen.

Im Raum steht die Frage, ob es eine weitere Allgemeinverfügung geben wird, die strengere Regeln mit sich bringt. Denkbar wären beispielsweise weitere Kontaktbeschränkungen, wie rund um Wetzlar, wo sich nur noch fünf Personen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen dürfen. Noch gilt aber der jüngste Maßnahmenkatalog (siehe unten), mit einer wichtigen Einschränkung: Bereits vergangene Woche hob der Kreis Gießen die Sperrstunde für Bars, Restaurants und Kneipen auf. Das Alkoholverbot ab 23 Uhr blieb bestehen.

Corona im Kreis Gießen: Alle aktuellen Regeln und Maßnahmen auf einen Blick

Update vom Donnerstag, 22.10.2020, 09.33 Uhr: Ab Samstag (24.10.2020) gilt eine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen. Anlass ist der Eintritt in die vorletzte Corona-Warnstufe: Rot. Die derzeitigen Regeln ändern sich jedoch nur im Details. Die beiden wichtigsten Neuerungen: Auf privaten Feiern sind nur noch 10 statt 25 Personen erlaubt und die Maskenpflicht wird ausgeweitet. Alle Maßnahmen, die der Kreis Gießen zusätzlich zu denen von Land und Bund ausgibt, gelten vorerst bis Sonntag, 01.11.2020. Der Überblick:

  • Private Feiern: Maximal 10 Personen sind erlaubt.
  • Veranstaltungen: Maximal 100 Personen sind zulässig. Das Gesundheitsamt kann auf Antrag und unter scharfen Auflagen mehr Teilnehmer gestatten.
  • Sport: Bei Training und Wettkampf in Innenräumen sind keine Zuschauer erlaubt, im Freien maximal 100. Das Gesundheitsamt kann unter Umständen mehr Zuschauer genehmigen. Es gilt jederzeit eine Maskenpflicht für alle Anwesenden, außer die Sporttreibenden.
  • Sperrzeit (aktualisiert am 26.10.2020): Gaststätten, wie Bars und Restaurants, müssen nicht mehr ab 23 Uhr schließen. Die Sperrzeit hob der Kreis nach einem Gerichtsurteil auf. Während dieser Zeit dürfen aber weiter keine alkoholischen Getränke verkauft werden, die für den Verzehr im öffentlichen Raum bestimmt sind. Die Regelung gilt auch für Tankstellen.
  • Abstand: Bei Veranstaltungen, Sportveranstaltungen sowie in Gaststätten müssen für jede anwesende Person mindestens fünf Quadratmeter begehbare Fläche vorhanden sein.
  • Masken: In Kinos, Theatern und anderen Vergnügungsstätten sowie bei Gottesdiensten oder Trauerfeiern gilt die Maskenpflicht jetzt auch am Sitzplatz. In Gaststätten und Hotels muss nur außerhalb des eigenen Zimmers bzw. abseits des Sitzplatzes Maske getragen werden. Im öffentlichen Raum empfiehlt der Kreis Gießen, überall dort eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wo es eng wird – etwa auf belebten Einkaufsstraßen. Auch für Schulen gilt lediglich eine Empfehlung: Ab der fünften Klasse sollten Schüler und Schülerinnen während des Unterrichts Masken anziehen.

Corona im Kreis Gießen: Diese Regeln gelten ab Samstag (17.10.2020)

Erstmeldung vom Dienstag, 20.10.2020, 12.26 Uhr: Gießen – Am Samstag (17.10.2020) traten neue Allgemeinverfügungen des Landkreises Gießen in Kraft, mit denen auf den jüngsten Anstieg der Corona-Neuinfektionen in der Region reagiert wurde. Damit gelten neue Regeln in der Stadt Gießen sowie den umliegenden Gemeinden. Nach bisherigem Stand gelten die Allgemeinverfügungen des Landkreises Gießen bis zum 1. November. Für folgende Bereiche des öffentlichen Lebens gelten damit neue Regeln:

  • Familien- und Betriebsfeiern
  • Gaststätten und Hotels
  • Maskenpflicht im öffentlichen Raum
  • Sport
  • Versammlungen und politische Sitzungen kommunaler Gremien

Konkret werden in den einzelnen Bereichen durch den Landkreis Gießen Regeln vorgegeben, teilweise sind es jedoch auch nur „dringende“ Empfehlungen. Die Corona-Allgemeinverfügungen im Detail:

Aktuelle Corona-Regeln im Kreis Gießen: Zahlen gehen nach oben - Einschränkungen sind die Folge

An Familien- oder Betriebsfeiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen dürfen im Landkreis Gießen coronabedingt derzeit maximal 25 Personen in geschlossenen Räumen und maximal 100 Personen unter freiem Himmel teilnehmen. In beiden Fällen müssen für jede Person mindestens fünf Quadratmeter zur Verfügung stehen. Zu Zusammenkünften in privaten Räumen sind maximal 15 Personen erlaubt.

In Gaststätten und Hotels im Kreis Gießen müssen Gäste in der Corona-Krise aktuell abseits des eigenen Sitzplatzes beziehungsweise außerhalb des eigenen Zimmers Mund-Nasen-Bedeckungen tragen. Es gilt also Maskenpflicht. Eine Verpflichtung, Maske zu tragen, gilt auch in gemeinsam genutzten Räumen von Gemeinschaftsunterkünften, etwa für Flüchtlinge.

Was bisher keine Regel im klassischen Sinne ist: Die erweiterte Maskenpflicht im öffentlichen Raum wird im Landkreis Gießen lediglich dringend empfohlen. Zum Beispiel in Fußgängerzonen wie dem Seltersweg in Gießen oder auf öffentlichen Plätzen, wo ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann. Plexiglas-Kinnvisiere, die nur den Mund bedecken, sind nach den aktuellen Corona-Allgemeinverfügungen nicht zulässig.

Aktuelle Corona-Regeln im Kreis Gießen: Sperrstunde, Maskenpflicht und Co.

Was in den vergangenen Tagen bereits hohe Wellen geschlagen hat im Kreis Gießen: Die Sperrzeit von Gaststätten beginnt um 23 und endet um 6 Uhr.. Während dieser Zeit dürfen auch keine alkoholischen Getränke zum Verzehr im öffentlichen Raum verkauft werden. Die betrifft unter anderem Tankstellen.

Auch beim Sport kommt es in der Corona-Krise zu Einschränkungen: Für den Trainings- und Wettkampfbetrieb gilt im Kreis Gießen eine Obergrenze von 50 Teilnehmern in geschlossenen Räumen und 100 Teilnehmern unter freiem Himmel. Auch hier muss eine Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des eigenen Sitzplatzes getragen werden.

Für Sitzungen von kommunalen Gremien sowie für Versammlungen, an denen mehr als zehn Personen in einem geschlossenen Raum teilnehmen, hat der Landkreis Gießen zusätzlich Corona-bedingt die Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung präzisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare