Am Ende der Lahnstraße gehen die Arbeiten zum Ausbau der Eisenbahnbrücke weiter.
+
Am Ende der Lahnstraße gehen die Arbeiten zum Ausbau der Eisenbahnbrücke weiter.

Bauarbeiten

Gießen: Lahnstraße erneut monatelang dicht – Wichtige Änderungen zur letzten Sperrungen

  • Burkhard Möller
    vonBurkhard Möller
    schließen

Der zweite Bauabschnitt des Brückenausbaus in Gießen ist gestartet worden. Auch wenn dort keine komplette Durchfahrt mehr möglich ist: Zwei wichtige Einrichtungen bleiben erreichbar.

Gießen (mö). Erst kommt das kreischende Geräusch, wenn Stahl über Asphalt schrammt, dann schwebt das mehrere Quadratmeter große Stück Fahrbahnbelag durch die Luft und landet auf dem schwarzen Haufen unter der Autobahnbrücke am Übergang nach Kleinlinden. Seit einigen Tagen wird am Südende der Lahnstraße wieder gearbeitet. Der zweite und kleinere Bauabschnitt im Zuge des Ausbaus der oberen Bahnbrücke wird sich laut Stadt voraussichtlich bis Ende März hinziehen. Bis dahin bleibt die Lahnstraße für den Verkehr von und zur Frankfurter Straße gesperrt.

Lahnstraße in Gießen gesperrt: Umleitung für Autos eingerichtet

Anders als bei der ersten Sperrung kann die Baustelle seitlich von Fußgängern und Radfahrern auf dem Gehweg der Brücken-Nordseite passiert werden. Die Umleitung für Autos führt wieder über die Margaretenhütte und die Klinikstraße zur Frankfurter Straße. Wertstoffhof, Zulassungsstelle und die Firmen in der Lahnstraße können weiterhin über die Umleitungsstrecke bzw. aus Richtung Stadtwerke-Zetrale angefahrem werden.

Die jetzt laufenden Anschlussarbeiten sind Leitungserneuerungen der Stadtwerke und der Mittelhessischen Wasserbetriebe sowie Straßenbauarbeiten, die sich von der Frankfurter Straße bis hinter die erste der beiden Bahnbrücken ziehen werden. Die Brücke war vor zwei Jahren von der Bahn völlig neu aufgebaut worden. Für das Ziel indes, das Nadelöhr am südlichen Ende der Lahnstraße aufzulösen, sind die Straßenbauarbeiten entscheidend. Denn erst danach erreicht die Brücke eine Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter und kann auch von modernen Reisebussen durchquert werden. Die könnten dann eines Tages den geplanten Fernbusbahnhof auf der Westseite des Zugbahnhofs auch von Süden direkt ansteuern. Bislang war die Brücke nur für den Auto-, Radfahrer- und Fußgängerverkehr freigegeben, nicht jedoch für schwere Lkw und Busse. Die Durchfahrtshöhe betrug 3,50 Meter.

Gießen: Zweite Brücke soll wohl ab 2023 saniert werden

Während die Arbeiten an dieser Brücke also bis April 2021 endgültig abgeschlossen sein sollen, beschäftigen sich die Planer schon mit dem zweiten Bauwerk, das einige Meter weiter unten verläuft. Die zweite Brücke wird wohl ab 2023 erneuert. Die Durchfahrt wird dann ebenfalls um einen Meter erhöht und auf elf Meter verbreitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare