Eine Maske liegt im Herbstlaub. Ohne sie wird es auch im Herbst 2021 nicht gehen. Die Corona-Fallzahlen steigen.
+
Eine Maske liegt im Herbstlaub. Ohne sie wird es auch im Herbst 2021 nicht gehen. Die Corona-Fallzahlen steigen.

Covid-19-Update

Kreis Gießen meldet 89 neue Corona-Fälle – Eine Kommune mit Ü300-Inzidenz

Wie ist die Corona-Lage im Kreis Gießen zum Start in den November? Alle Fallzahlen im Überblick.

Gießen – Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Montag (01.11.2021) 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert, am Wochenende haben sich zudem 76 Menschen nachweislich neu angesteckt. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 107,1 – und damit etwas niedriger als am Freitag (108,6).

Corona im Kreis Gießen: Inzidenz in einem Monat mehr als verdoppelt

Interessant ist ein Blick auf die Entwicklung im vergangenen Monat. Am 1. Oktober vermeldete der Kreis eine Inzidenz von 41,7. Das Gesundheitsamt betreute damals 334 aktive Fälle, mittlerweile sind es 604. Weit geringer gestiegen ist die Anzahl der Hospitalisierungen: Am 1. Oktober waren es 29 an Covid-19 Erkrankte, die stationär in den Kliniken des Kreises behandelt wurden, gestern 37. Vier Menschen starben im Oktober an den Folgen des Virus.

Corona Im Kreis Gießen: Kommunale Inzidenz am höchsten in Grünberg

Im Folgenden die aktiven Fälle in den Kommunen, in Klammern die Inzidenz. Am höchsten ist der Wert in Grünberg, wo er über 300 liegt: Allendorf/Lumda 3 (73,8), Biebertal 26 (159,2), Buseck 19 (62,1), Fernwald 12 (115,8), Gießen 212 (102,4), Grünberg 55 (315,9), Heuchelheim 12 (25,6), Hungen 15 (55,6), Langgöns 12 (34,2), Laubach 13 (93,8), Lich 18 (72,5), Linden 37 (114,6), Lollar 22 (116,4), Pohlheim 84 (126,8), Rabenau 5 (79,4), Reiskirchen 31 (204,9), Staufenberg 10 (59) und Wettenberg 18 (63,6). (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare