Auf dem Samen-Hahn-Gelände soll es 2021 nun endlich mit der Neubebauung losgehen.
+
Auf dem Samen-Hahn-Gelände soll es 2021 nun endlich mit der Neubebauung losgehen.

Bauprojekt auch an Westanlage

Gießen: Wandel von Samen-Hahn-Brache wirft Schatten voraus

  • Burkhard Möller
    vonBurkhard Möller
    schließen

Ein Unternehmer will an Samen-Hahn-Gelände und an der Westanlage bauen. Die beiden Projekte klingen vielversprechend. Es sollen zahlreiche Wohnungen entstehen.

Gießen (mö). Die Corona-Pandemie hat einige Gießener »Dauerbrenner« aus den Schlagzeilen verdrängt. Auch um das Vorhaben vom Karim Shobeiri, auf dem Samen-Hahn-Areal ein Wohnensemble mit Stadtgarten zu errichte, war es seit der Einreichung des Bauantrags im Lockdown-Monat März ruhig geworden. Nun gibt es aus der westlichen Innenstadt Neuigkeiten, und zwar gleich zu zwei Bauvorhaben Shobeiris.

Einerseits hat die Stadt den Bebauungsplan »Westanlage/Schanzenstraße« abgeschlossen, andererseits ist der von Shobeiri Ende März bei der Stadt eingereichte Bauantrag für das Samen-Hahn-Areal mittlerweile »abgestimmt«, wie Bürgermeister und Planungsdezernent Peter Neidel am Dienstag in der Pressekonferenz des Magistrats bekanntgab. Zusätzliche Vereinbarungen mit dem Bauherren sollen in einem städtebaulichen Vertrag fixiert werden.

Gießen: Neue Wohnungen entstehen, Gastronomie abgesichert

Obwohl das Samen-Hahn-Grundstück außerhalb des Geltungsbereichs des jetzt zum Abschluss gebrachten Teilbebauungsplans für die Shobeiri-Grundstücke an der Ecke Westanlage/Schanzenstraße liegt, werden beide Bauvorhaben vertraglich miteinander verbunden. Die von der Stadt in ihrem Wohnraumversorgungskonzept fixierte Sozialquote von 20 Prozent soll Shobeiri an der Westanlage und nicht auf dem Samen-Hahn-Areal erfüllen, erläuterte Bürgermeister Neidel. Die Planung für die Westanlage sieht - nach dem bereits genehmigten Hotel-Neubau, den Faber & Schnepp realisiert - weitere neue Wohngebäude, Anbauten und eine Umnutzung des schmalen Backsteingebäudes vor, das früher einen Verlag beherbergte. Zudem wird die Gastronomie Alt-Gießen samt der Hotelnutzung in den oberen Geschossen durch den Bebauungsplan planungsrechtlich abgesichert.

News-App der GAZ

Verpassen Sie keine Nachrichten aus Gießen und Umgebung mehr: Mit der News-App der Gießener Allgemeine für iOS und Android sind Sie immer gut informiert.

Auf der Samen-Hahn-Brache am City-Center sollen drei spektakuläre Neubauten mit insgesamt 60 Wohnungen sowie die Rekonstruktion des gründerzeitlichen Wohn- und Geschäftshauses entstehen, das 2012 abgerissen werden musste. Neidel geht davon aus, dass die Neubebauung im Reichensand im kommenden Jahr starten wird. Der Fachdezernent kündigte an, dass der städtebauliche Vertrag mit dem Bauherrn für alle Projekte »Umsetzungsfristen« definieren wird.

Gießen: OB zufrieden mit Sozialquote bei neuen Wohnbau-Projekten

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz äußerte sich auch mit Blick auf die Entwicklung an der Licher Straße zufrieden, dass die Sozialquote des städtischen Wohnraumversorgungskonzepts bei den privaten Bauvorhaben greift. »Manchen Bauherr muss man mehr, manchen weniger von dieser Notwendigkeit überzeugen«, sagte Grabe-Bolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare