+
Der verletzte Hund musste eingeschläfert werden. 

Auch Frau verletzt

Gießen: Hund nach Angriff eingeschläfert

  • schließen

Der Angriff eines Hundes in Gießen beschäftigt die Polizei. Ein Verfahren wurde eingeleitet. 

Gießen - Im Oberauweg kam es am Dienstag gegen 19.15 Uhr zu einer Hundeattacke. Dabei soll der Hund eines 31-Jährigen den Hund einer 43-Jährigen so schwer gebissen haben, dass das verletzte Tier eingeschläfert werden musste. 

Die Frau war auf einem unbefestigten Weg hinter der Müllverbrennungsanlage unterwegs, als ihr der Mann mit mehreren Hunden entgegenkam. 

Beim Versuch, die Hunde zu trennen, wurde die Frau selbst verletzt. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Hinweise an die Polizei Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare