Will Senioren beim Impfprozess helfen: Die Gießenerin Beriha Koc.
+
Will Senioren beim Impfprozess helfen: Die Gießenerin Beriha Koc.

Corona-Impfungen

„Völlig verzweifelt“: Gießenerin will Senioren beim Impfprozess helfen

  • Marc Schäfer
    vonMarc Schäfer
    schließen

Die 47-jährige Gießenerin Beriha Koc will alleinstehenden Senioren dabei helfen, die Corona-Impfung zu bekommen - von der Anmeldung bis zum Fahrdienst zur Impfstelle.

Gießen – Beriha Koc musste nicht lange überlegen. Am Dienstag ist die Gießenerin mitten in der Stadt völlig unvermittelt von einer wildfremden Frau angesprochen worden. Die Kroatin bat Koc darum, ihr bei der Anmeldung zur Corona-Impfung behilflich zu sein. »Die Frau war völlig verzweifelt«, erinnert sich Koc. »Sie hat die Bandansage nicht verstanden und war auch mit dem Procedere am Telefon völlig überfordert.« Im Laufe des Gesprächs zog die Senioren den Corona-Brief der Landesregierung aus der Tasche und drückte ihn Koc in die Hand.

Gemeinsam hätten sie ihn ausgefüllt und dann zur Post gebracht. Für Koc war noch in diesem Moment klar: »Wir müssen jetzt unterstützen und vor allem den alleinlebenden Senioren unsere Hilfe anbieten, die mit der Anmeldung und dem gesamten Impfprozess einfach überfordert sind. Sie wollen sich impfen lassen, aber schaffen es alleine nicht.«

Gießenerin will Senioren beim Impfprozess helfen

Der 47-jährigen Gießenerin, die sich auch in der Vergangenheit immer wieder für gesellschaftliche Dinge eingesetzt und zum Beispiel auch zum Organisationsteam von »Leuchten gegen Rechts« gehört hat, ist klar, auf was sie sich einlässt. Auch am zweiten Tag nach dem Start der Vergabe der Impftermine herrschte Chaos. Sowohl im Internet als auch an der Telefon-Hotline war viel Geduld erforderlich, oft war gar kein Durchkommen. Dennoch sagt Koc: »Ich möchte den Senioren, die Probleme damit haben, meine Hilfe anbieten und würde sie gern bis zur Impfung unterstützen. Wenn es sein muss, fahre ich sie auch nach Heuchelheim ins Impfzentrum.«.

Dafür hat die Gießenerin, die neben Deutsch auch Türkisch spricht, eine neue Handynummer angeschafft, über die sie ab sofort erreichbar ist. Auch in ihrem Bekanntenkreis hat Koc bereits um Unterstützer gebeten, falls sie das Aufkommen nicht alleine bewältigen kann. »Ich hatte viel Glück im Leben und bin der Meinung, dass man davon durchaus etwas zurückgeben kann. Meine derzeitige Situation erlaubt es mir, meine Zeit auch für andere Menschen einzusetzen.«

Hilfe aus Gießen beim Impfprozess: „Müssen diese Menschen unterstützen“

Wichtig ist Koc aber auch der Hinweis, dass nun alle gefordert seien. »Wir sollten uns in unserer Nachbarschaft umschauen und überlegen, wer gegebenenfalls Hilfe benötigen könnte«, sagte Gießenerin. Sie fürchte, dass die Maßnahmen der Politik nicht ausreichen werden. »Menschen, wie die Seniorin, die mich am Dienstag in der Stadt angesprochen hat, erreicht man nicht mit mehrseitigen Briefen und dem Hinweis, sich per Hotline oder Internetseite einen Termin zu machen«, sagt Koc. »Und deswegen müssen wir diese Menschen jetzt unterstützen.« Zu erreichen ist Beriha Koc telefonisch unter der Handynummer 0157/54924857. (mac)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare