+

Unfälle in Gießen

Gießen: Die Unfallschwerpunkte für Autos, Rad und Fußgänger - Interaktive Karte

Wo in Gießen hat es gekracht? Wer war beteiligt? Wo liegen die Unfallschwerpunkte? Der Unfallatlas gibt Auskunft. 

Gießen - Als die Polizei im März 2019 die Unfallstatistik für den Landkreis Gießen herausbrachte, lieferte sie spannende Zahlen für die Region. Der Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder geht noch eine Stufe weiter. Eingearbeitet werden hier die Geokoordinaten, die die Polizei bei der Unfallaufnahme registriert. So kann eine Karte entstehen, die Unfallschwerpunkte zeigt. Dort kann etwa gezeigt werden: 

  • Wo passieren in meiner Stadt die meisten Verkehrsunfälle? 
  • Wo gab es Unfälle mit Verkehrstoten? 
  • Wo sind Fahrradfahrerinnen und -fahrer besonders häufig verunglückt?

In der interaktiven Karte (unten) lassen sich zunächst Regionen oder Städte frei einstellen. Voreingestellt ist an dieser Stelle die Stadt Gießen. Menü und Legende lassen sich für eine bessere Ansicht ausblenden. Über das Menü lässt sich die Art der dargestellten Unfälle auswählen: Etwa solche mit Radfahrer- oder Fußgängerbeteiligung. Ist hier der Punkte "alle Unfallorte mit Personenschaden" aktiviert, gibt ein Klick auf den Unfallort weitere Infos preis. 

Für Gießen liefert der Unfallatlas durchaus spannende Erkenntnisse. So etwa: Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden - Unfälle, bei denen nur Sachschaden entsteht, werden nicht dargestellt - innerhalb des Anlagenrings ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr merklich gestiegen. Oder: Die Frankfurter Straße ist für Radfahrer ein vergleichsweise gefährliches Pflaster. 

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare