+
Angelique Woo plant die Eröffnung für den 14. September.

Neues Ladenlokal

Nachfolger für "Tingal" in Gießen gefunden - Konzept aus Niederlanden

  • schließen

Knapp sechs Wochen nach dem Aus von "Tingal" herrscht in dem kleinen Ladenlokal in der Marktstraße wieder reger Betrieb.

Gießen - Angelique Woo und ihr Team arbeiten mit Hochdruck an der Eröffnung des neuen Ladens, der den Namen "ByWoos" tragen wird. So erhalten die Chefin und ihre Mitstreiterinnen eine Unterweisung in den Gebrauch der Kaffeemaschine. 

Die kleine Caféecke, in der fair gehandelter Kaffee sowie spezielle Blütentees angeboten werden sollen, ist aber nur ein Teil des Konzepts, zu dem sich Betreiberin Woo in den Niederlanden hat inspirieren lassen.

Gießen: Nachfolger von "Tingal" mit Laden und Caféecke

Zum zukünftigen Sortiment des Ladens gehören Wohnaccessoires aus den Niederlanden, Geschenkartikel, Schmuck von holländischen Labels sowie vegane Beautyprodukte. "Natürlich unter anderem auch aus Holland", sagt Woo augenzwinkernd. Sie selbst habe eben eine sehr hohe Affinität für Dekorationen und Beautyprodukte. Derweil sind an anderer Stelle in Gießen auch Pläne für eine neue Gastronomie nahe der Alten Post bekannt geworden. 

Die junge Unternehmerin Woo ist stolz auf ihr Familienunternehmen, das mit der Eröffnung, die am Samstag, 14. September, geplant ist, weiter wachsen wird. Derzeit betreibt Familie Woo bereits zwei Fashion-Stores, einen in Marburg und im "iWear" einen in Gießen, direkt gegenüber den neuen Räumen. Auch der Name des neuen Ladens, "ByWoos" unterstreicht natürlich den Stolz für die bisherigen Errungenschaften in der immer schwerer werdenden Einzelhandelsbranche.

Stolz auf Familienunternehmen in Gießen und Marburg

In den vergangenen acht Jahren war in dem Ladenlokal das "Tingal" untergebracht, wo Bettina Sellmer nach mehr als 20 Jahren im Einzelhandel zum 1. August einen Schlussstrich gezogen hatte. Auch Sellmer hatte Wohn- und Modeaccessoires verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare