+
1750 Teilnehmer waren beim Firmenlauf in Gießen am Start - ein Rekord.

Firmenlauf

Firmenlauf Gießen: So lief das Großereignis in der Innenstadt

  • schließen

Bei der sechsten Auflage des Gießener Firmenlaufs gehen 1750 Teilnehmer an den Start. Für die meisten steht dabei nicht der sportliche Ehrgeiz im Mittelpunkt, sondern der gute Zweck.

Der fliegende Start bleibt ein Versehen. Kurz nicht aufgepasst, schon macht einer der beiden Zeitanzeiger einen Abflug. "24:59" steht auf dem weißen Luftballon, der nun außerplanmäßig gen Himmel strebt. Wer sich an dem "Vorläufer" mit dem Ballon orientiert, sollte die 5,3 Kilometer beim sechsten Gießener Firmenlauf gerade noch in weniger als 25 Minuten schaffen. Dass ihnen plötzlich ein Hilfsmittel fehlt, stört die meisten der 1750 Läufer und Walker aber nicht: Sie schwitzen am Dienstagabend ohnehin in erster Linie für den guten Zweck - und nicht primär aus sportlichem Ehrgeiz.

Selbst Stargast Andreas Niedrig findet das Ergebnis diesmal zweitrangig. Der 51-Jährige war als junger Mann drogensüchtig, im vergangenen Jahr hat er seine Karriere als Profi-Triathlet beendet. Am Dienstag verfolgt der "Willensschaffer", dessen Weg "Vom Junkie zum Ironman" unter dem Titel "Lauf um dein Leben" verfilmt wurde, eine ganz besondere Mission: "Ich bin früher immer für mich gelaufen, heute kann ich mal für andere laufen", sagt er. Schließlich wirke die bloße Anwesenheit eines Ex-Profis auf viele motivierend: "Wenn man Schmerzen hat und der Profi sagt: Die habe ich auch."

Um den Körper optimal vorzubereiten, nutzen einige das offizielle Aufwärmprogramm. Es beginnt eine halbe Stunde vor dem Start und verwandelt den Platz vor dem Rathaus mit wummernden Beats und professioneller Anleitung vollends in eine Art Freiluft-Fitnessstudio. Dehnen, stretchen, hüpfen - und dann kräftig durchpusten.

Firmenlauf Gießen: Die Sieger im Überblick

Der Wettkampf übrigens dürfe "auch ganz gemütlich" angegangen werden, betont Michael Kosmider vom Verein "Startschuss fürs Leben", dem Organisator des Laufs. Die prominenten Gäste sprechen indes über ihre sportliche Seite. Sie habe kaum Probleme mit einem inneren Schweinehund, erzählt etwa Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, ehe sie am Lauf teilnimmt. Bürgermeister Peter Neidel fährt lieber Fahrrad, als zu laufen. Die Work-Life-Balance im Magistrat sieht er wie folgt realisiert: "Die Oberbürgermeisterin macht Life, ich mache Work."

Irgendwann geht es endlich los. Regierungspräsident Christoph Ullrich gibt den Startschuss, und nur zwei Minuten und 20 Sekunden später haben die letzten Athleten die Startlinie hinter sich. Ihr Weg führt sie einmal um den Schwanenteich und wieder zurück zum Berliner Platz. "Eine schöne Route" sei das, befinden später Eilen Meister und Matthias Lübeck von Schäfer Garten- und Landschaftsbau. "Dabei bin ich nicht so der Läufer", gesteht der junge Mann, während seine Mitstreiterin die Strecke als "doch ziemlich lang" empfunden hat. Peter Voth und Martin Tammer von Hauptsponsor Stanley Tucker wollten unter 30 Minuten ins Ziel kommen. Das haben beide locker geschafft - zur Belohnung gibt’s Bananen und Salat.

Einen Doppelsieg auf der 5,3 Kilometer langen Laufstrecke landet am Ende das Team Körperkonzept GbR. Bei den Männern gewinnt Moritz Weiss (16:34 Minuten), bei den Frauen Franziska Rachowski (19:09). Die zweiten Plätze erringen Sebastian Schaake (17:02) und Lisa Schmitt (19:23), Dritte werden Carsten Oehler (17:12) und Kristina Jago (19:38). Das größte Team stellt die Heuchelheimer Schunk Group, gefolgt von der Volksbank Mittelhessen. Die Erlöse des Laufs gehen unter anderem an die TSG Leihgestern, den TSV Kleinlinden, Blau-Weiß Gießen und die JSG Linden/TuBa.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Marktplatz Gießen: Schuhladen "Buffalo" schließt - Nachfolge geregelt

Der "Buffalo"-Schuhladen am Marktplatz Gießen hat geschlossen. Was wird jetzt aus dem traditionsreichen Ladenlokal?

"Tingal" in der Gießener Innenstadt schließt - Nachfolge der Räume geregelt

Bettina Selmer ist das Gesicht von "Tingal" in Gießen. Nun beendet die Geschäftsfrau dieses Kapitel. Eine Nachfolge für die Räume steht.

Gießener Lahnuferfest geht in die zweite Runde - Veränderungen angekündigt

Das Lahnuferfest in Gießen kommt zurück: Für die zweite Auflage hat Organisator Christian Trageser Veränderungen angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare