+
Fahrraddemos werden am Samstag durch die Innenstadt führen.

Verkehrswende-Aktionstag

Gießen: Bahnhofstraße wird am Samstag zur Fahrradstraße

  • schließen

Der nächste Verkehrswende-Aktionstag steht an. Am Samstag gibt es auch mehrere Rad-Demos und einen gemeinsamen Abschluss mit einer Nachttanzdemo.

Gießen (pm). Auf der Bahnhofstraße vom Marktplatz bis zum Bahnhof radeln, ohne das Gedränge mit parkplatzsuchenden Autos? Dieser Traum vieler Radlerinnen und Radlern soll am Samstag, 6. Juli, für einen Tag wahr werden. Dann findet der zweite Verkehrswende-Aktionstag in Gießen statt, unter anderem mit einer erneuten Demonstration für die autofreie Innenstadt, für ein dichtes Fahrradstraßennetz und den Aufbau einer RegioTram.

Im Zentrum steht die Bahnhofstraße, die nur Bussen und Fahrrädern dienen soll. Das setze die Stadt selbst im Rahmen eines Verkehrsversuches aus Anlass des Aktionstages um, schreiben die Organisatoren in einer Ankündigung. Damit gebe es diesmal die Fahrradstraße sogar als reguläre Einrichtung nach Straßenverkehrsordnung: Info-Stände sowie bunte Aktivitäten sollen diesmal nicht auf der Straße, sondern beidseitig auf den Bürgersteigen stehen. "Der Radverkehr wird auf der Bahnhofstraße völlig frei fließen."

Abschluss auf Nachttanzdemo

Der Aktionstag soll um 12 Uhr mit einer Fahrraddemo beginnen (Start Marktplatz). "Für uns ist die Bahnhofstraße am Samstag nur ein Beispiel. Einzelne Teilstrecken würden aber keinen Sinn machen. Wir fordern ein zusammenhängendes Netz aus den Stadtteilen, zu Schulen, Hochschulen und anderen Orten sowie zwischen den Wohnquartieren", betonen die Veranstalter.

Im Verlauf des Tages wird es weitere Demos geben - per Fahrrad und zu Fuß mit der geschobenen RegioTram, die als Modell für die Idee einer Straßenbahn werben soll. Die weiteren Demos werden zu anderen politischen Festen führen, die am gleichen Tag stattfinden und zeigen sollen, dass in Gießen viele Menschen für politische Veränderungen eintreten. So wird es eine Aktion zu Klimaschutz im Theaterpark und eine zu Wohnraummangel vor dem Uni-Hauptgebäude geben. Abschluss soll abends die Nachttanzdemo sein, zu der aus der Bahnhofstraße gegen 19 Uhr ein Tanz-Umzug über das Selterstor, durch Seltersweg, über Markt- und Kirchenplatz zur Nordanlage führen wird. Schon ab 11 Uhr bis in den späten Abend ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare