Der Auflieger des Lastwagens reißt auf und ein Teil der Ladung - tonnenweise Holzschnitzel - fällt auf die Fahrbahn.
+
Der Auflieger des Lastwagens reißt auf und ein Teil der Ladung - tonnenweise Holzschnitzel - fällt auf die Fahrbahn.

Massive Verkehrsbehinderung 

Gießen: Gießener Ring gesperrt - Langer Stau nach Unfall auf A485

  • vonRedaktion
    schließen

Ein schwerer Unfall legt am Dienstagmittag den Verkehr auf der A485 lahm. 

Update, 03.06.2020, 16.25 Uhr: Die Bergung des in den Graben gerutschten Lkw und die auf der Fahrbahn verteilte Holzschnitzel haben am Dienstag (02. Juni) zu massiven Beeinträchtigungen auf dem Gießener Ring und den Umleitungsstrecken in Richtung Marburg geführt. 

Wie die Polizei mitteilte, kam es um 13.50 Uhr auf der A485 kurz vor dem Dreieck Bergwerkswald auch zu einem Unfall. Wenige hundert Meter vor dem Beginn des Abbiegestreifens zur B49 wechselte eine Gießenerin vom rechten Fahrstreifen auf den Standstreifen, um sich in die dortige Fahrzeugschlange einzureihen. Dabei übersah sie einen auf dem Standstreifen fahrenden Gießener, der sie dort rechts überholte. Beide Fahrzeuge prallen zusammen, verletzt wurde keiner. 

Update, 03.06.2020, 8.53 Uhr: Der Gießener Ring war am Dienstag in Fahrtrichtung Marburg nach einem Unfall für mehrere Stunden voll gesperrt. Zwischen den Anschlussstellen Gießen-Bergwerkswald und Schiffenberger Tal mussten im Anschluss an den Zusammenprall mehrere Tonnen Holzschnitzel von der Autobahn geräumt werden. Dies dauerte so lange, dass sich Bergungs- und Reinigungsarbeiten bis in die Abendstunden hingezogen haben.

Gegen 12.40 Uhr touchierte ein Sattelzug an dieser Stelle einen Lkw der Autobahnmeisterei, der zur Ankündigung und Warnung vor einer Baustelle auf dem Standstreifen der A485 abgestellt war. An dem Lkw war ein sogenannter Sperranhänger angehangen.

Warum der 56-jährige Fahrer des Sattelzuges nach rechts von der Fahrbahn geriet und den Sperranhänge berührte, ist noch unklar. In der Folge aber rutschte der Laster der Autobahnmeisterei samt Anhänger die Böschung hinunter und der Auflieger des Unfallfahrers riss auf der Beifahrerseite auf, sodass ein Teil der geladenen Holzschnitzel auf die Fahrbahn fiel.

Der 22-jährige Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt und anschließend zu weiteren Untersuchungen in eine Gießener Klinik transportiert. Der in Höxter lebende Unfallfahrer blieb unverletzt. Die Schäden an beiden Lastern schätzt die Polizei auf mindestens 60.000 Euro.

Unfall auf A485 bei Gießen: Tonnenweise Holzschnitzel auf der Fahrbahn

Update, 02.06.2020, 15.30 Uhr: Derzeit ist der Gießener Ring in Fahrtrichtung Marburg voll gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, liegen zwischen den Anschlussstellen Bergwerkswald und Schiffenberger Tal mehre Tonnen Holzschnitzel auf der Autobahn. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten könnten sich noch bis in die Abendstunden hinziehen.

Was war passiert: Gegen 12.40 Uhr hielt zur Ankündigung und Warnung einer Baustelle ein Lkw der Autobahnmeisterei auf dem Standstreifen der A485 in Fahrtrichtung Marburg. An dem Lkw war ein sogenannter Sperranhänger angehangen. Aus bisher nicht bekannten Gründen geriet der 56-jährige Fahrer eines Sattelzuges nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte den Sperranhänger. In der Folge rutschte der Laster der Autobahnmeisterei samt Anhänger die Böschung hinunter und der Auflieger des Unfallfahrers riss auf der Beifahrerseite auf. Ein Teil der auf dem Sattelauflieger geladenen Holzschnitzel fiel auf die Fahrbahn des Gießener Rings. 

Der Gießener Ring ist zwischen Bergwerkswald und Schiffenberger Tal weiterhin voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Marburg wird über die B49, B429 sowie die A480 umgeleitet.

Unfall auf Gießener Ring: A485 über Stunden gesperrt

Erstmeldung, 02.06.2020, 13.47 Uhr: Bei einem Unfall auf dem Gießener Ring sind am Dienstagmittag nach ersten Informationen zwei Personen verletzt werden. In Höhe der Anschlussstelle Bergwerkswald war offenbar ein Lkw auf einen Wagen der Straßenmeisterei aufgefahren. Die Hintergründe sind noch unklar. 

Wie die Feuerwehr Gießen mitteilt, wurden bei dem Unfall auf der A485 zwei Personen verletzt. Der Lkw hat Teile seiner Ladung - Rindenmulch oder Holzschnipsel - auf der Fahrbahn verloren. Diese ist in Fahrtrichtung Marburg derzeit (Stand: 13.47 Uhr) vollgesperrt. Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei sind vor Ort. 

Während der Lkw beschädigt wurde, wurde der Wagen der Straßenmeisterei von dem Aufprall offenbar einen Abhang heruntergeschoben. Der Verkehr auf dem Gießener Ring staut sich deutlich. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten werden vermutlich bis in den späten Nachmittag andauern.

In Gießen ist ein Kleinflugzeug kurz nach dem Start abgestürzt. Der Pilot kam beim Absturz ums Leben. Ein Insasse wurde im Flugzeug eingeklemmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare