1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Gießen: Festnahme nach schwerem Unfall nahe Neustädter Tor - Opfer noch immer nicht vernehmungsfähig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Der Unfall ereignete sich laut Polizei an der Kreuzung am Oswaldsgarten. (Archiv)
Der Unfall ereignete sich laut Polizei an der Kreuzung am Oswaldsgarten. (Archiv) © Christine Steines

In der Gießener Innenstadt kommt es zu einem schweren Unfall. Ein Fußgänger wird angefahren, der Unfallverursacher flüchtet. Nun hat die Polizei weitere Erkenntnisse.

Update, 22.12.2021, 09.19 Uhr: Mehr als einen Monat liegt ein schwerer Unfall in der Gießener Innenstadt nun zurück. Mitte November (siehe Erstmeldung vom 14.11.2021) hatte ein Autofahrer nahe des Neustädter Tors einen 26-Jährigen angefahren und schwerverletzt zurückgelassen. Der Fahrer flüchtete über die Nordanlage. Nun meldet die Polizei Mittelhessen: Ein 32-Jähriger wurde festgenommen. Er steht unter Verdacht, den Unfallwagen gefahren zu haben.

Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen. Rund 60 Fahrzeuge wurden überprüft, bis der Tatverdächtige aus Gießen ausgemacht werden konnte. Er hatte offenbar den VW Touran unberechtigt und ohne Führerschein genutzt. Das Fahrzeug war im Anschluss an den schweren Unfall in der Gießener Innenstadt wohl in eine Werkstatt gebracht worden. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern laut Polizei noch an. Bei seiner Vernehmung räumte der 32-Jährige den Verkehrsunfall unweit des Neustädter Tors nicht ein.

Traurig: Auch über einen Monat nach dem Unfall und der anschließenden Fahrerflucht ist der schwerverletzte Fußgänger aufgrund der Folgeschäden noch nicht vernehmungsfähig.

Gießen: Mann schwerverletzt liegengelassen – Stoßstangen-Teil schürt Verdacht

Update, 15.11.2021, 15.45 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Sonntagmorgen in Gießen, bei dem ein Fußgänger nahe des Neustädter Tors angefahren und verletzt liegengelassen wurde, hat die Polizei Mittelhessen weitere Erkenntnisse.

Demnach fanden Polizeibeamte in der Nähe der Unfallstelle an der Kreuzung zwischen Nord- und Westanlage ein kleines Plastikteil einer Stoßstange. Recherchen ergaben, dass dieses Teil zu einem VW Touran gehört. Die noch ausstehenden Ermittlungen sollen ergeben, ob dieser VW Touran in Verbindung zu diesem Verkehrsunfall steht.

Auch zum Unfallhergang gibt es Neuigkeiten. Denn: Eine Zeugin hatte den Unfall am Sonntagmorgenin Gießen beobachtet. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg am Neustädter Tor und wollte den Fußgängerüberweg in Richtung Oswaldsgarten überqueren. Da die Fußgängerampel für sie rot anzeigte, wartete sie dort und konnte beobachten, dass sich der 26-Jährige bereits auf dem Mittelstreifen befand und den Weg in Richtung Neustadt überqueren wollte. Kurz danach sei der 26-Jährige losgelaufen und wurde auf dem rechten Fahrstreifen von dem Pkw, der in Richtung Nordanlage unterwegs war, erfasst. Anschließend habe der Fahrer bzw. die Fahrerin die Fahrt fortgesetzt.

Die Zeugin konnte den Beamten mitteilen, dass es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen dunkelblauen Pkw handeln dürfte. Er dürfte an der vornerechts beschädigt sein.

Ein Gutachter wurde hinzugezogen. Nach dem Unfall spricht die Polizei inzwischen davon, dass der 26-Jährige „sehr schwer verletzt“ wurde. Gesucht wird der Unfallfahrer sowie Zeugen der Kollision in der Gießener Innenstadt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Schwerer Unfall in Gießen: Angefahrenen Fußgänger liegengelassen

Erstmeldung, 14.11.2021, 11.09 Uhr: Ein Fußgänger ist am Sonntagmorgen (14.11.2021) in der Gießener Innenstadt von einem unbekannten Autofahrer angefahren worden. Der 26-Jährige wurde dabei schwer verletzt, musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr an der Kreuzung am Oswaldsgarten. Die Polizei Gießen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Unfallfahrer, der sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallstell entfernte. Er war in einem „dunkelfarbenen“ Auto unterwegs. Es soll sich um einen VW Touran handeln, der Stoßfänger vorne rechts dürfte beschädigt sein.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord, Tel: 0641/7006-3755 oder jede andere Polizeidienststelle. (fd)

Ein weiterer schwerer Unfall im Kreis Gießen ereignete sich am Freitag. Hier wurden zwei Personen verletzt.

Auch interessant

Kommentare