Bei einem Unfall in Gießen am Freitagmorgen (14.01.2022) wurde ein Schulkind schwerverletzt.
+
Bei einem Unfall in Gießen am Freitagmorgen (14.01.2022) wurde ein Schulkind schwerverletzt. (Symbolbild)

Kind angefahren

Gießen: Schulkind angefahren - Autofahrerin fuhr bei rot

Am Freitag (14.01.2022) überfährt ein Autofahrerin in Gießen eine rote Ampel. Dabei fährt sie ein Schulkind an, das gerade die Straße überquert.

Gießen - Eine Frau hat in Gießen mit ihrem Pkw ein Kind angefahren. Am Freitagmorgen (14.01.2022) gegen 7.45 Uhr ereignete sich der Unfall auf dem Wiesecker Weg. Offenbar bemerkte die Autofahrerin in ihrem Mazda dabei eine rote Ampel zu spät.

Zwei Kinder (7 und 9 Jahre) auf dem Weg zur Schule überquerten gerade die Straße bei Grün, als die 43-Jährige das Rotlicht überfuhr.

Der Pkw erfasste eines der Kinder und verletzte das Siebenjährige schwer. Ein Rettungswagen brachte es in ein Krankenhaus. Inzwischen ist laut Mitteilung der Polizei in Gießen klar: Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter Telefon 0641/7006-3755 entgegen.

Anfang des Jahres überfuhr ein Motorradfahrer eine rote Ampel und brachte einige Menschen in Gefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion