Die Drehleiter steht bereit.	IGE
+
Die Drehleiter steht bereit. IGE

Alarm in Gießen

Feuerwehr-Einsatz in der Gießener Walltorstraße: Flammen schlagen bei Brand aus Wohnung

In der Gießener Innenstadt ist es zu einem größeren Feuerwehr-Einsatz gekommen. In einer Wohnung in der Walltorstraße war ein Feuer ausgebrochen.

  • Alarm in Gießen: Mitten in der Innenstadt brennt es am Montag (12.10.2020) in einer Wohnung.
  • Aus einer Wohnung in der Walltorstraße schlagen die Flammen, die Feuerwehr muss ran.
  • Zwei Bewohner weigern sich, das betroffene Gebäude zu verlassen.

Gießen (ige). Eine ausgebrannte Wohnung und eine Frau, die Rauchgas eingeatmet hatte und vom Rettungsdienst versorgt werden musste, waren das Resultat eines Brandes in der Walltorstraße. Um 18.50 Uhr wurde am Montagabend (12.10.2020) die Feuerwehrleitstelle alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits lodernde Flammen hinter einem Fenster im ersten Obergeschoss zu sehen.

Die Drehleiter fuhr heran, brauchte jedoch nicht einzugreifen. Denn einer der beiden Atemschutzlöschtrupps war bereits in die Wohnung gelangt und konnte dort mit einem C-Rohr den Brand bekämpfen. Wie Feuerwehreinsatzleiter Thomas Sinkel berichtete, war außer der Berufsfeuerwehr mit zehn und der Freiwilligen Feuerwehr Mitte mit 15 Personen auch der Direktionsdienst der Berufsfeuerwehr am Einsatzort.

Brand in Gießens Innenstadt: Bewohner weigern sich, Haus zu verlassen

Die Feuerwehr räumte das Gebäude. Allerdings weigerten sich zwei Bewohner, das Haus zu verlassen. In der brennenden Wohnung befanden sich keine Personen mehr. Während der erste Atemschutzlöschtrupp eindrang und das offene Feuer mit Löschwasser bekämpfte, kontrollierte der zweite Trupp die benachbarten Räumlichkeiten.

Die anschließenden Lüftungsmaßnahmen konnten auf die Wohnung begrenzt werden, da kein Rauch ins Treppenhaus gedrungen war. Zur Ursache des Feuers gab es keine Informationen. Der Kriminaldauerdienst ist gefragt, diese zu ermitteln. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (Von Rüdiger Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion