1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Fast das ganze Leben verbringt er im Tierheim: Jetzt hofft Lenny auf ein besonders Geburtstagsgeschenk

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Beauceron-Mischling Lenny saß fast sein ganzes bisheriges Leben im Tierheim Gießen. Nun sucht er ein neues Zuhause.

Gießen - Lenny hat Geburtstag. Vier Jahre alt wird der freundliche Beauceron-Mischling. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch das Leben hat es bislang nicht gut gemeint mit Lenny: Fast sein ganzes bisheriges Leben hat er im Tierheim Gießen verbracht. Zu seinem Ehrentag hat er entsprechend einen großen Wunsch: ein neues Zuhause.

Warum der hübsche Rüde bisheriger keine neue Bezugsperson gefunden hat? „Wenn wir das nur wüssten“, schreiben die Verantwortlichen aus dem Tierheim Gießen auf Facebook und schieben hinterher: „Zugegeben, es gibt Hunde, die problemloser sind als Lenny.“ So sollte er in seinem neuen Zuhause Einzelhund bleiben, mit Kindern oder Katzen möchte er nicht zusammenleben. Doch: Der energiegeladene Beauceron-Mischling habe sich mit den Jahren toll entwickelt.

Tierheim Gießen: Hund Lenny sucht ein neues Zuhause

„Besonders die Nasenarbeit liegt ihm sehr, aber auch alles rund ums Laufen macht ihm großen Spaß“, heißt es aus dem Tierheim Gießen über Lenny. Manche Situationen verunsichern den Rüden noch, deshalb brauche er eine Bezugsperson, die ihm Sicherheit und Führung gibt. Insbesondere mit anderen Hunden „möchte er genau wissen, was er darf und was nicht“. Gegenüber Menschen sei er zunächst zurückhaltend, fasse dann aber schnell Vertrauen und möchte gefallen.

Lenny aus dem Tierheim Gießen ist ein aufgeweckter Kerl. Doch bisher hatte er wenig Glück im Leben.
Lenny aus dem Tierheim Gießen ist ein aufgeweckter Kerl. Doch bisher hatte er wenig Glück im Leben. © Tierheim Gießen/Facebook

Das ideale Geburtstagsgeschenk für Lenny aus dem Tierheim Gießen wäre daher: eine hundeerfahrene, sportliche Bezugsperson, die Freude daran hat, mit dem Beauceron-Mischling zu arbeiten. Damit könnte sein vierter Ehrentag sein bislang freudigster werden. (fd)

Jüngst erregte ein anderer Fall aus dem Tierheim Gießen größere Aufmerksamkeit: Ein kleiner Bengalkater wurde in einem Karton ausgesetzt. Der Tierschutzverein hofft nun, dass er durchkommt.

Auch interessant

Kommentare