+
Corona-Virus aus China auch in Japan nachgewiesen

Gießens Partnerstadt

Gießen: Coronavirus in Wenzhou - Partnerstadt unter Quarantäne

  • schließen

Gerade erst fand ein Schüleraustausch mit Gießen statt. Nun wurde die Partnerschaft Wenzhou in China de facto unter Quarantäne gestellt.

Gießen - Regelmäßig nehmen heimische Jugendliche an einem Schüleraustausch mit Gießens chinesischer Partnerstadt Wenzhou teil. Umgekehrt gilt das genauso. In den vergangenen zwei Wochen waren chinesische Schüler in Gießen zu Gast. Nun sind sie zurückgeflogen - und erleben zu Hause eine schwere Zeit.

Wie am Sonntag bekannt wurde, ist in China wegen des Coronaviruses erstmals eine Stadt außerhalb der Provinz Hubei de facto unter Quarantäne gestellt worden. Dabei handelt es sich um Wenzhou.

Gießen: Deutliche Einschränkungen in Wenzhou

Die örtlichen Behörden teilten mit, dass nur noch ein Mensch pro Haushalt alle zwei Tage auf die Straße gehen darf, um das zum Leben Notwendige einzukaufen. Der öffentliche Verkehr sei ausgesetzt worden, 46 Autobahn-Mautstelle hätten geschlossen.

In China starben bereits mehr als 300 Menschen an der Atemwegserkrankung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare