Alptraum während der Busfahrt: Ein Fremder hat eine Jugendliche auf dem Weg nach Gießen massiv bedrängt. (Symbolbild)
+
Alptraum während der Busfahrt: Ein Fremder hat eine Jugendliche auf dem Weg nach Gießen massiv bedrängt. (Symbolbild)

Polizei ermittelt

Gießen: Heftiger sexueller Übergriff im Bus - 16-Jährige am Morgen massiv angegangen

  • Alexander Gottschalk
    VonAlexander Gottschalk
    schließen

Im Bus auf der Fahrt nach Gießen bedrängt ein Unbekannter eine Jugendliche. Dann wird er handgreiflich. Erst zwei Zeugen können ihn aufhalten.

  • Im Bus von Biebertal nach Gießen hat ein Mann eine 16-Jährige massiv sexuell belästigt.
  • Erst bedrängte er die Jugendliche, dann küsste und begrapschte er sie.
  • Die Polizei in Gießen ermittelt und sucht Zeugen des sexuellen Übergriffs.

Biebertal/Gießen – Ein Mann hat in einem Bus von Biebertal nach Gießen ein Mädchen massiv sexuell belästigt. Gegen ihren Willen küsste er die 16-Jährige und berührte sie mehrfach „unsittlich“, wie die Polizei mittelte. Erst als zwei Zeugen eingriffen, ließ der Erwachsene von der Jugendlichen ab. Die Kriminalpolizei in Gießen hofft nun auf Hinweise zu dem Vorfall.

Sexueller Übergriff: Mann belästigt Jugendliche im Bus nach Gießen

Der sexuelle Übergriff ereignete sich am Montagmorgen (02.11.2020). Gegen 08.45 Uhr nahm die 16-Jährige den Bus an der Bushaltestelle der Gesamtschule im Ortsteil Rodheim-Bieber. Fahrtziel: Gießen. An einer Haltestelle am Ende von Rodheim stieg schließlich ein ihr unbekannter junger Mann ein und setzte sich neben das Mädchen.

Zunächst unterhielt sich der Fremde mit ihr, wurde allerdings mit der Zeit immer aufdringlicher, bis er die Jugendliche schließlich küsste und begrapschte. Trotz wiederholter Aufforderungen, hörte er nicht auf. Erst kurz vor dem Bahnhof in Gießen wurden ein älterer Mann und wenig später eine Busfahrerin auf die Situation aufmerksam und eilten zu Hilfe.

Polizei Gießen sucht Zeugen: Unbekannter nach sexuellem Übergriff geflüchtet

Der ertappte Angreifer flüchtete. Nun sucht ihn die Kriminalpolizei in Gießen. Sie fragt: Gibt es weitere Beobachter des Vorfalls? Der Gesuchte soll etwa 25 Jahre alt und dunkelhäutig gewesen sein. Außerdem habe er eine Basecap und eine Maske getragen. Zeugen sind gebeten, sich mit der Kripo Gießen unter 0641/7006-2555 in Verbindung zu setzen.

Sexuelle Belästigung muss nicht zwangsweise die Form körperlicher Gewalt annehmen. Catcalling, also Frauen unflätige Sprüche hinterher zurufen, ist in Gießen leider weit verbreitet. Eine Gruppe junger Aktivisten und Aktivistinnen will sich das nicht mehr gefallen lassen. (ag/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion