Die Handschellen klickten am Dienstag (23.11.2021) in einer Drogerie in Gießen.
+
Die Handschellen klickten am Dienstag (23.11.2021) in einer Drogerie in Gießen.

Polizeiermittlungen

Attacke in Gießener Drogerie: Mann würgt Angestellte

  • Alexander Gottschalk
    VonAlexander Gottschalk
    schließen

Als eine Angestellte eines Gießener Drogeriegeschäfts einen mutmaßlichen Ladendieb anspricht, rastet dieser aus. Nun ermittelt die Polizei.

Gießen – Nach einer Attacke auf eine Mitarbeiterin in einer Gießener Drogerie laufen Ermittlungen gegen einen 26-Jährigen. Der Mann soll die Frau am Dienstag (23.11.2021) unter anderem gewürgt und geschlagen haben, wie die Polizei tags darauf mitteilte. Gegen 13.55 Uhr hatte die Angestellte den Verdächtigen angesprochen. Offenbar gab es die Vermutung, dieser wolle in dem Geschäft in der Straße „Neustadt“ stehlen. Der 26-Jährige hatte laut Polizei bereits vor dem Vorfall Hausverbot in der Drogerie. Als die Mitarbeiterin ihn des Geschäftes verwies, soll er ausgerastet sein.

Attacke in Gießener Drogerie: Mehreren Verfahren gegen Mann eingeleitet

Der Mann habe die Angestellte offenbar gewürgt, sie zu Boden geschubst und dann zugeschlagen, hieß es im Polizeibericht. Außerdem soll er gegen Warengüter getreten haben. Polizisten nahmen den mutmaßlichen Angreifer vorübergehend fest, nach Abschluss der Ermittlungsmaßnahmen durfte er wieder gehen. Gegen ihn laufen nun Verfahren wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Wer Hinweise auf die Geschehnisse vom Dienstag (23.11.2021) geben kann, ist gebeten, sich an die Polizeistation Gießen-Nord (Tel. 0641/7006-3755) zu wenden. (red/ag)

Zeugen sucht die Polizei auch in einem aktuellen Fall aus Linden im Kreis Gießen. Dort sprengten Unbekannte in der Nacht einen Zigarettenautomaten und machten sich danach auf und davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion