Gesuchter Dieb muss hinter Gitter

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Für einen 23-Jährigen aus Italien endete eine Reise am Mittwochvormittag hinter Gittern. Der Mann fiel während der Zugfahrt von Frankfurt nach Gießen ohne Fahrschein auf. Der entlarvte Schwarzfahrer musste deshalb bei der Ankunft in der Universitätsstadt die verständigten Bundespolizisten zur Wache begleiten.

Bei der Identitätsüberprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Leipzig gesucht wurde. Wegen besonders schweren Diebstahls war er zu einer Geldstrafe von rund 600 Euro verurteilt worden. Da er den Betrag nicht entrichten konnte, musste er ersatzweise die 50-tägige Freiheitsstrafe antreten. Bundespolizisten brachten den 23-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt Hünfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare