Gesprächskonzert im Stadttheater

Gießen (pm). Was ist ein African-American Spiritual? Was ist Gospelmusik? In einem Gesprächskonzert am Sonntag, 7. November, um 19.30 Uhr wird Opernsänger und Gesangspädagoge Colenton Freeman im Stadttheater die Ursprünge und Entwicklungen dieser beiden Musikformen anschaulich erläutern. Für viel Musik sorgen junge Sänger mit Soli, Duetten und Ensemblestücken.

African-American Spirituals sind Gesänge einer versklavten Gemeinschaft, Gospelmusik entstand als religiöse Musik Anfang des 20. Jahrhunderts in städtischen Zentren. Der Tenor und Musikpädagoge Freeman leitet Workshops zum Thema »Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen afroamerikanischen Spirituals und Gospelmusik« im Rahmen eines Stipendiums der Hessischen Kulturstiftung. Mit dem Konzert möchte er die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit mit den Teilnehmern zeigen, darunter Studierende der Uni Kassel, Schüler der Musikschule Dillenburg sowie Sänger aus der Region, die Freeman am Klavier begleitet. Das Konzert moderiert Rainer Hustedt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare