Gemeinsam aufräumen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (bf). »Clean Up Walks«, zu Deutsch: Aufräum-Spaziergänge, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und auch in Gießen hat sich eine Initiative zusammengefunden, die sich regelmäßig trifft und Straßen sowie Plätze der Stadt von Müll und Unrat befreit. Auch wenn die Gruppe stetig wächst, sind weitere Mitstreiter gerne gesehen. »Wir sind eine neue Initiative.

Wir wollen, dass Aufräumen und Achtsamsein mit der Natur Spaß macht. Deswegen veranstalten wir Clean Up Walks. Bei diesen laufen wir in einer Gruppe eine bestimmte Route und reinigen unsere Stadt«, berichtet Kristina Zirpikow, neben Silja Hampel und Lukas Haffer eine der Initiatorinnen. Die Idee sei auch aus den Erfahrungen mit den Lahnwiesen und dem Uni-Hauptgebäude heraus entstanden. »Wir lieben diese Plätze. Das sind die einzigen echten studentischen Freiräume und wir wollen, dass sie weiter für alle da sind. Wir wollen aber auch, dass es normal ist, seinen Müll aufzuräumen«, sagt die 23-Jährige. Auf der Instagram-Seite cleanupwalk_giessen gibt es weitere Informationen.

Bereits am Sonntag, 4. Juli, um 12 Uhr steht die nächste Aufräumaktion an. Los geht es im Alten Wetzlarer Weg 59. »Wir freuen uns natürlich über jeden, der uns unterstützen möchte. Es ist keine Ausrüstung nötig. Wir stellen Zangen, Müllsäcke und Handschuhe. Und gute Musik wird auch nicht fehlen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare