Mit gebrochenem Bein von Göttingen nach Gießen gefahren

Gießen (P). Ein 69 Jahre alter Mann aus Wetzlar fuhr am Freitagabend mit seinem Auto von Göttingen nach Gießen, obwohl er sich zuvor den linken Unterschenkel gebrochen hatte.

Gießen (P). Ein 69 Jahre alter Mann aus Wetzlar fuhr am Freitagabend mit seinem Auto von Göttingen nach Gießen, obwohl er sich zuvor den linken Unterschenkel gebrochen hatte. Das Malheur war ihm bei einem Sturz auf einem Parkplatz in der niedersächsischen Stadt passiert. Anschließend hatte er sich ins Auto gesetzt und war nach Gießen gefahren. Dort hatte er sich an der Pforte des Uniklinikums gemeldet und war dort von einem Krankenwagen abgeholt worden. Bei der Untersuchung stellte der behandelnde Arzt Alkoholgeruch fest und informierte die Polizei. Der Alkoholtest ergab einen zu hohen Alkoholspiegel im Blut und bedeutete für den verletzten Autofahrer zudem noch den Verlust des Führerscheins.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare