Fünf Tage lang Sport in der Schule

Gießen (nal). Was aussieht wie ein Wandertag an der Theodor-Litt-Schule (TLS), war tatsächlich eine ganze Sportwoche, die nach fast 18 Monaten ohne Unterricht und Klassenfahrten von der Fachschaft Sport im Rahmen der Europäischen Woche des Sports organisiert wurde.

Ein vielfältiges Programm mit über 100 Mitmachangeboten an zehn verschiedenen Orten wurde angeboten. Täglich waren fast 50 Klassen mit dabei, um sich sportlich zu betätigen. Wie Wibke Engelhardt und Schulsportkoordinator Andreas Altberg berichteten, ging es der Sport-Fachschaft darum, »wieder etwas Farbe und vor allem Bewegung in den Schulalltag unserer Schülerinnen und Schüler zu bringen«. Unter der Organisationsleitung von Stefanie Werle wurde ein Sportangebot zusammengestellt, das von Wandern, Streetball, Handball, Fußball, Tennis, Beach-Volleyball bis hin zu Akrobatik und vielem mehr reichte. Dabei konnte im Stadtpark Wieseckaue in unmittelbarer Schulnähe vieles durchgeführt werden, aber auch der Sportplatz der TSG Wieseck wie auch das Beach-Volleyballfeld im Freibad Ringallee und die Lahnwiesen wurden mit einbezogen. So umfasste das Angebot auch Kanufahrten auf der Lahn und Mountainbike auf dem Dünsberg. Auch das Lehrerkollegium betätigte sich sportlich, und Kooperationspartner der Schule wie die Handballer des TV Hüttenberg oder Streetworkout Gießen waren mit eingebunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare