Frühlingsmusik im Stadttheater

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Es ist ein erstes Austesten von Theatererlebnissen unter Corona-Bedingungen: An zwei Sonntagen im Juni (14. und 21. Juni) musizieren Musiker des Philharmonischen Orchesters Gießen erstmals seit vielen Wochen um 11 Uhr in kleiner Besetzung im Foyer des Stadttheaters.

Am Sonntag, 14. Juni, mischen sich bekannte kammermusikalische Kostbarkeiten von Mozart, Schubert oder Vladigerov mit Stücken von weniger präsenten Komponisten wie Carl Heinrich Graun oder Harald Genzmer. Das Konzert am Sonntag, 21. Juni führt nach Frankreich und steht klanglich im Zeichen von Harfe und Flöte, ergänzt durch die Viola.

Das musikalische Frühlingserwachen wird aufgrund der reduzierten Sitzplätze exklusiv den Kammerkonzert-Abonnenten angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare