Was Freiwillige jetzt tun können

  • schließen

Gießen(pm). Die Corona-Krise macht aktive Hilfe durch Freiwillige nicht ganz einfach. Fürsorge heißt derzeit vor allem, Abstand zu halten und Kontakte zu minimieren. Dennoch informiert das Freiwilligenzentrum für Stadt und Kreis Gießen aktuell auf seiner Website www.freiwilligenzentrum- giessen.de über Bereiche, in denen Helfen zurzeit besonders Sinn macht. Das reicht von Erntehilfe über Blutspenden bis zum 3-D-Druck von Schutzmasken.

Das Team des Freiwilligenzentrums ist derzeit per E-Mail und Telefon (0641/305-2258) weiter ansprechbar, vor allem für Menschen, die jetzt helfen möchten oder Unterstützung benötigen. Erste Empfehlung sei immer, in der direkten Nachbarschaft zu schauen, wer dort welche Hilfe benötigen könnte. Dort besteht ein Vertrauensverhältnis, und kurze Wege sind gewährleistet - etwa zu älteren Menschen, die etwas Aufmunterung durch nette Post im Briefkasten gebrauchen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare