Feuerwehreinsatz in Sonnenstraße

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Gießen(con). Brandgeruch löste am Dienstagmittag einen Einsatz der Gießener Berufsfeuerwehr in der Sonnenstraße aus.

Gegen 13.15 Uhr hatten die Angestellten eines Geschäfts dort den Rauchgeruch in den Verkaufsräumen bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Zwölf Kräfte eilten mit vier Fahrzeugen zum Einsatzort und kontrollierten das Gebäude. Fündig wurden sie schließlich im Keller des Geschäfts, sie konnten die Quelle des Geruchs auf einen Teilbereich eingrenzen.

Was genau den Geruch verursacht hatte, konnten sie allerdings nicht herausfinden: Vermutlich war das Vorschaltgerät einer Leuchtstoffröhre aufgrund eines technischen Defekts durchgebrannt. Der zuständige Techniker wurde informiert, die Einsatzkräfte konnten nach rund 40 Minuten wieder abrücken. Eine Gefahr für Kunden oder Angestellte bestand nach Auskunft von Einsatzleiter Kersten Nette zu keiner Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare