Feuerball am Uferweg

  • schließen

Gießen(ige). Am Samstagvormittag hat ein Fahrradfahrer der Leitstelle Funken und Qualm an der Spitze eines Betonmastes im Uferweg gemeldet. Als die 21 Feuerwehrleute an dem Mast eintrafen, brannte dessen Spitze wie ein Feuerball, berichtete Einsatzleiter Frank Mathes.

Nachdem die Isolierung durchgebrannt war, war der Spuk plötzlich zu Ende. Die Stadtwerke waren im Anschluss im Einsatz, um dem Kurzschluss beizukommen. Während Stromtrassen in der Regel unterirdisch verlaufen, führen diese Masten im Uferweg bis zur Hausnummer 128 eine sogenannte Überlandleitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare