Faire Fußbälle für die Schulen

Gießen(pm). Die Fußball-AG an der Ludwig-Uhland-Schule, die in Kooperation mit dem TSV Klein-Linden angeboten wird, spielt nun mit 25 fairen Fußbällen. Diese sind ohne Kinderarbeit zu fairen Löhnen hergestellt worden.

Die Stadt Gießen hat die Bälle beschafft. Sie wolle damit ein Zeichen setzen und Kinder für ihr Konsumverhalten sensibilisieren, sagte Schuldezernentin Astrid Eibelshäuser. Ziel sei, dass auch andere Schulen auf faire Bälle umsteigen. Der Weltladen (Schulstraße) informiert ebenfalls über faire Bälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare