Fahrzeuge kontrolliert

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Bei zwei Polizeikontrollen in Gießen lag das Hauptaugenmerk der Schutzleute auf der Verkehrssicherheit. Knapp 20 Fahrzeuge nahmen die Beamten zwischen 9 Uhr und 10.30 Uhr im Wiesecker Weg und zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr im Gleiberger Weg genauer unter die Lupe. Dabei stellten sie den Roller eines 58-jährigen Gießeners sicher - vermutlich war an dem Roller technisch manipuliert worden, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Ein Gutachten wird in den nächsten Tagen Aufschluss darüber geben. Die Ordnungshüter leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrer ein.

Trotz eines Hinweisschildes an einem E-Scooter, dass dieser nicht für den öffentlichen Verkehrsraum zugelassen ist, nutzte ihn ein 32-jähriger Gießener. Der Fahrer konnte keine Betriebserlaubnis für den Roller vorlegen, der somit nicht versichert ist. Es folgte die Sicherstellung des Elektrokleinstfahrzeuges und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den Gießener. Außerdem wurden bei vier Fahrern wegen unterschiedlicher Verstöße Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare