17 500 Euro für Haiti gesammelt

  • schließen

Die Mitarbeiter des Stadttheaters Gießen bedanken sich herzlich bei ihren Zuschauern: Durch deren finanzielle Unterstützung konnten für die Aktion "Gemeinsam helfen" insgesamt 17 500 Euro gesammelt werden.

Die Mitarbeiter des Stadttheaters Gießen bedanken sich herzlich bei ihren Zuschauern: Durch deren finanzielle Unterstützung konnten für die Aktion "Gemeinsam helfen" insgesamt 17 500 Euro gesammelt werden.

Vom Poetry-Slam am 4. Dezember bis zum Examenskonzert am 6. Januar riefen die Mitarbeiter des Stadttheaters das Publikum nach allen Vorstellungen zum Spenden auf. Zusammen mit Einnahmen aus dem Examenskonzert in der Uni-Aula flossen die im Theater gesammelten Gelder in den Spendentopf, sodass insgesamt die stattliche Summe von 17 500 Euro für die Haiti-Hilfe der mittelhessischen Hilfsorganisation Terra Tech zusammenkam. Zusätzlich kommen die Erlöse aus der Adventskalender-Aktion von Terra Tech dem Haiti-Hilfsprogramm zugute.

Bildungseinrichtungen profitieren

Zu ihrer Aktion entschieden sich die Mitarbeiter des Theaters, da aktuelle politische Ereignisse im Dezember die Nachricht in den Hintergrund drängten, dass einer der stärksten Hurrikans der vergangenen Jahrzehnte in Haiti schwerste Verwüstungen anrichtete. Damals trat Terra Tech an das Stadttheater mit der Bitte heran, die dringend notwendigen Hilfsaktivitäten auf Haiti zu unterstützen.

Bildungseinrichtungen, die 2010 nach dem schweren Erdbeben auf Haiti – durch Terra Tech und auch das Stadttheater unterstützt – wiederaufgebaut und deren Betrieb seither unterstützt werden konnte, wurden erneut zerstört. Sie sollen nun wieder aufgebaut werden. Weiterhin wird die Versorgung der dortigen Bevölkerung mit Trinkwasser, Lebensmitteln und Medikamenten unterstützt. Auch ein kleiner Betrag aus Gießen kann am anderen Ende der Welt Gutes bewirken. "Mit diesen Spenden", so die Intendantin des Stadttheaters, Cathérine Miville, "setzen die Zuschauer und Mitarbeiter unseres Hauses ein Zeichen der Humanität, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Ein großes Dankeschön dafür allen, die sich beteiligt haben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare