Ersatzfamilie sein

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Es gibt viele Gründe, weshalb Eltern ihre Erziehungsaufgaben nicht wahrnehmen können und Kinder deshalb ein Zuhause in einer Pflegefamilie benötigen. Die Pflegefamilie trägt dazu bei, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Für die Übernahme einer Pflege kommen Paare, Familien, familienähnliche Lebensgemeinschaften sowie Alleinstehende, die belastbar sind, infrage.

Die Pflegenden sollten sich in stabilen Lebensverhältnissen befinden und bereit sein, diesen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Fachkräfte der Jugendämter leisten bei dieser wichtigen Aufgabe Unterstützung und Begleitung. Am Dienstag, 21. September, findet ab 20 Uhr eine Informationsveranstaltung der Pflegekinderdienste von Landkreis und Stadt Gießen statt. In den Räumen der Volkshochschule Gießen (Fröbelstraße 65) können Interessierte Wissenswertes über Pflegeformen, Voraussetzungen und Anforderungen für diese verantwortungsvolle Aufgabe erfahren.Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenfrei. Zur besseren Planung und Einhaltung der Corona-Hygienerichtlinien ist eine Anmeldung wünschenswert unter Tel. 06 41/3 06-23 70, E-Mail: petra.sommer@giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare