Stadtgeschichte

Endgültiger Abschied vom Luxor-Kino

  • schließen

Der Luxor-Schriftzug über der Walltorstraße ist Vergangenheit. Die neue Namenszeile, die den Platz nun besetzt, wird nicht jedem gefallen.

Über drei Jahrzehnte, nachdem das Luxor-Kino in der Walltorstraße seine Pforten geschlossen hatte, ist soeben auch die Namenszeile verschwunden, die in großformatiger Schreibschrift zehn Meter über der Straße für das Kino geworben hatte. Auf dem verklinkerten Dachaufbau prangt nun der Name des türkischen Bäckerei-Cafés, das – wie berichtet – im früheren Aldi-Domizil eröffnet werden soll.

Das Luxor-Filmtheater mit seinen 800 Sitzplätzen war 1965 auf dem Anwesen Walltorstraße 10 eröffnet worden. Mit dem Cinemascope-Verfahren im neuartigen Vier-Kanal-System war es damals das modernstes Gießener Kino. Schon 20 Jahre später war es wegen zu geringer Auslastung geschlossen worden. Bis jetzt erinnerte der markante Namenszug an dieses wichtige Kapitel Gießener Kino-Geschichte.

Das Anwesen gehört weiterhin der Adam Henrich Lichtspiel GmbH (Frankfurt), die das Kino errichtet hatte.

Umfrage

Schreiben Sie uns Ihre Erinnerung ans "Luxor"

Von 1965 bis 1985 lockte das ehemals modernste Gießener Kino Filmbegeisterte in seine Hallen. Der markante Namenszug verschwindet - und damit auch ein Kapitel Gießener Kinogeschichte. Sie haben noch Erinnerungen an das Luxor oder kennen es noch aus Erzählungen? Dann schreiben Sie uns, entweder per Mail an stadtredaktion@giessener-allgemeine.de oder als Nachricht auf der Facebook-Seite der Gießener Allgemeinen Zeitung (www.facebook.de/giessenerallgemeine). Wir freuen uns drauf!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare