+
Anett Röning (l.) mit dem neuen Ehrenmitglied Ekkehard Wuttke sowie Vivien-Noelle Becker. FOTO: PM

Ekkehard Wuttke wird Ehrenmitglied

  • schließen

Gießen(pm). Mit positiven Meldungen konnte der Vorsitzende des Gießener Tanz-Clubs 74, Alfons Schwake, bei der Mitgliederversammlung aufwarten. Dank des erweiterten Angebots in den Bereichen Cheerleading, Zumba und Turniertanz habe man die Zahl der Mitglieder erhöhen können. Beispielhaft wurde das R’n’R-Breitensportturnier in Kleinlinden genannt, durch das man einige Jugendliche für den Sport gewinnen konnte. Belohnt wurden die zahlreichen Vereinsaktivitäten auch mit sportlichen Erfolgen, unter anderem in Form von Turnierteilnahmen auf internationaler Ebene.

Bei den Vorstandswahlen ergaben sich keine großen Änderungen. Dem Vorsitzenden stehen weiter Markus Mudrak als 2. Vorsitzender und Thorsten Olemotz als Schriftführer zur Seite. Hinzukommen Andreas Schmidt, der als Schatzmeister ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis vorweisen konnte, sowie die beiden Kassenprüfer Anett Rönnig und Gabriele Herling. Jugendwart bleibt Peter Hesse, zur Jugendsprecherin wurde für die Dauer von zwei Jahren Laura Sofie Kriz gewählt. Ergänzt wird die Vorstandsmannschaft durch die neu in diese Funktion gelangte Vivien-Noelle Becker, die nun Organisationswartin ist und die Cheerleader repräsentiert.

Vorstand nahezu unverändert

Geehrt wurden Markus Mudrak und Jörg Walter für 25-jährige Mitgliedschaft. Sie wurden mit der GTC-Ehrennadel ausgezeichnet. Besonders freuen durfte sich außerdem Pressewart Ekkehard Wuttke. Für seine 32 Jahre währende Vorstandsarbeit in verschiedenen Positionen, mittels derer er das Erscheinungsbild des Vereins stark geprägt habe, wurde das Gründungsmitglied auf Vorschlag des Vorstandes durch die Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

Neben derlei freudigen Ehrungen wurde die Versammlung jedoch auch zum Anlass genommen, verstorbenen Mitgliedern zu gedenken. Mit Christel Wuttke und Jürgen Mohr sind zwei Gründungs- und Ehrenmitglieder des Vereins aus dem Leben geschieden.

Für 2020 hat der Tanz-Club bereits einige Aktivitäten ins Auge gefasst, etwa die Teilnahme bei "Sport in der City" und ein Square-Dance-Open-Air auf dem Schiffenberg. Auch seien erste Turnierteilnahmen der Jugend-Nachwuchspaare im Bereich Turniertanz geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare